Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Interview­partner in nationalen und internationalen Medien. Diese Seite zeigt Zeitungs­artikel, Radio-, und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

Foto: Felix Zeiffer
Wasserstoff für umwelt­freundliche Mobilität

In der „Neuen Zürcher Zeitung“ wird die Studie von Professor Stefan Reichelstein und Gunther Glenk über die rentable Produktion von Wasserstoff näher beleuchtet.

Foto: Fotostudio T. W. Klein
Sprache wird vielfältiger

Der „Deutschland­funk“ berichtet von einem Vortrag von Professor Dr. Henning Lobin über die Veränderung der Sprache durch das Internet.

Foto: Elisa Berdica
Sind Fake News eine Gefahr für die Demokratie?

In einem Artikel der „WELT“ äußert sich Professor Dr. Matthias Kohring zum Thema Fake News.

Auswirkungen der Frauenquote

Gastartikel von Professorin Alexandra Niessen-Ruenzi in der US-Finanzzeitschrift Barron's über die Wirkung von gender quotas in Aufsichtsräten.

Foto: Elisa Berdica
Ist ein Paritätsgesetz sinnvoll?

Im SWR2 Forum diskutiert Professor Marc Debus über die Frage mit, ob verordnete Parität ein wirksames Mittel sei, um Frauen in die Politik zu bringen.

Foto: Anna Logue
Beeinflussen Geschlechterrollen die Wirtschaft?

Professorin Michèle Tertilt spricht mit dem Mannheimer Morgen über ihre Forschung und das Verständnis von Geschlechterrollen in Deutschland.

Foto: Steeb (Mannheim Business School)
Vernetzte Küchengeräte

In einem Artikel im Handels­blatt äußert sich Professor Florian Kraus zu der Marketing-Strategie für den neuen, vernetzten Thermomix.

 

Suchen wir uns ähnliche Partner?

In einem Beitrag der ZEIT äußert sich Professorin Beatrice Rammstedt zur Frage, ob sich Menschen ähnliche Partner suchen und ob sie sich mit der Zeit immer ähnlicher werden.

1- Interview Taupitz
Foto: master­press-Pressefotoagentur
Noch Ei oder schon Embryo?

Der Medizinrechtler Professor Jochen Taupitz spricht sich in einem Beitrag des Deutschland­funks für eine größere politische Debatte über Fragen der Reproduktions­medizin aus.

Foto: Friederike Hentschel
Protest als Notbremse

Professor Philipp Gassert äußert sich im Gespräch mit der Augsburger Allgemeinen Zeitung über die Funktion und die Wirksamkeit von Protesten.