Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Interview­partner in nationalen und internationalen Medien. Diese Seite zeigt Zeitungs­artikel, Radio- und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

Foto: Anna Logue
Deutschland als Vorreiter

Prof. Dr. Martin Peitz sprach mit der italienischen Zeitung Il Foglio über die von der deutschen Regierung geplanten und umgesetzten Mehrwertsteuersenkungen, Kommunalhilfen, Kinderprämien, Anreize für Unternehmen und Investitionen in Innovation.

Foto: Anna Logue
Homeoffice versus Arbeiten im Büro

Prof. Harald Fadinger schreibt in einem Gastartikel für die FAZ über die positive Aspekte des Homeoffice und stellt sie den Vorteilen der Arbeit im Büro gegenüber.

Foto: Anna Logue
Die Wirkung von Corona auf Genderrollen

The Guardian, New York Times und Wall Street Journal zitieren die neueste Studie von Professorin Michèle Tertilt, die beleuchtet, wie sich mangelnde Betreuungs­angebote für Kinder während der Coronakrise auf die Situation berufstätiger Eltern auswirken.

Foto: Anna Logue
Wieder ganz normal zur Schule gehen?

Im Interview mit Sächsische.de äußert sich Oliver Dickhäuser, Professor für Pädagogische Psychologie, zum Homeschooling und neuen Regelbetrieb an den Grundschulen. Er rechnet mit langfristigen Auswirkungen für die Kinder - die sich sogar in deren späteren Einkommen niederschlagen könnten.

Foto: Elisa Berdica
Emotionale Geräusche

Die Neue Westfälische Zeitung zitiert eine Studie von Dr. Antje Gerdes, in der sie untersucht, wie das Gehirn akustische Eindrücke verarbeitet. Dabei kann auch Motorensound als eine Art von Musik fungieren.

Foto: 123rf.com
Alltagsrassismus auch in Deutschland?

Dr. Maria Alexopoulou debattiert mit weiteren Gästen in einer Diskussionsrunde des RNF zum Thema "Das Erbe George Floyds – Rassismus und Diskriminierung als Schatten unserer Gesellschaft“.

Foto: Frank Kalter
„Ohne diese Menschen geht es nicht“

Der Mannheimer Soziologe Prof. Dr. Frank Kalter spricht im Interview mit der taz darüber, dass in systemrelevanten Bereichen wie Pflege oder Reinigung viele Migrantinnen und Migranten arbeiten und das unter prekären Bedingungen.

Police car on the street
Foto: 123rf.com
„Die Seite der Täter wird kaum gezeigt“

Dr. Sandra Beck erklärt im Interview mit der taz, inwiefern Krimiserien unsere Wahrnehmung von Gerechtigkeit und Realität prägen und warum die gewählte Erzählperspektive oftmals zu einseitig ist.

Foto: Anna Logue
„Gewaltige makroökonomische Kosten“

Die Rhein-Neckar-Zeitung zitiert eine Studie von Professorin Michèle Tertilt, die beleuchtet, wie sich mangelnde Betreuungs­angebote für Kinder auf die Arbeits­zeit berufstätiger Eltern auswirken.

Foto: Ines Punessen
YouTube-Reihe „Coronavirus Unfolded“

Die Bochumer Zeitung berichtet über die YouTube-Reihe "Coronavirus Unfolded" der Universität Mannheim. In der Reihe teilen Forschende aus unterschiedlichen Fach­bereichen der Universität neueste Er­kenntnisse zu den Folgen der Pandemie.