In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Interview­partnerinnen und Interview­partner in nationalen und internationalen Medien. Diese Seite zeigt Zeitungs­artikel, Radio- und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

„ESG-Vergütung“ für Führungs­kräfte verringert den CO²-Fußabdruck von Unternehmen
Prof. Stefan Reichelstein, Ph.D., erklärt im Online-Magazin „Business in the News“ die Ergebnisse seiner Studie, derzufolge Unternehmen, die ESG-Kriterien in ihre Vergütungs­systeme für Führungs­kräfte einbeziehen, spürbarere Verbesserungen bei ihren CO2-Emissionen erzielen.
Konzentration im Zeitalter sozialer Medien
In einem Artikel der ZEIT ONLINE erläutert Prof. Dr. Peter Vorderer, weshalb Multitasking für die heutige Generation eine große Rolle spielt und wie das Smartphone damit zusammenhängt (Paywall).
Retter der Metaphysik
In der Sendung „Sein und Streit“ von „Deutschland­funk Kultur“ kommentiert Dr. Helge Rückert das Lebenswerk des verstorbenen US-amerikanischen Philosophen Paul Kripke.
Frauen und Finanzen
Im Interview mit Capital beantwortet Prof. Dr. Alexandra Niessen-Ruenzi die Frage, inwiefern sich Männer und Frauen bei der Wahl der Geldanlage unterscheiden (Paywall).
Erfreuliche Bilanz
In einem Online-Beitrag der Seite web.de zieht Prof. Achim Wambach, Ph.D., eine positive Bilanz in Hinblick auf die Beteiligung des Bundes an der Lufthansa-Flug­gesellschaft durch den Wirtschafts­stabilisierungs­fonds.
Auszeit ohne Smartphone
Im Gespräch mit der Journalistin Amelie Marie Weber erläutert Prof. Dr. Peter Vorderer, wie die eigene Smartphone-Nutzungs­dauer verringert werden kann und weshalb dies sinnvoll ist.
Wann sind Steuern gerecht?
Im Podcast „Sternstunde der Philosophie“ beim SRF diskutiert Juniorprof. Andreas Cassee darüber, wie hoch Steuern sein sollten, damit sie als gerecht empfunden werden.
Gender Investment Gap
Prof. Dr. Alexandra Niessen-Ruenzi ist zu Gast bei der Sendung „Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend“ des „rbb – Kultur“ und spricht dort über den Gender Investment Gap.
Warum es nicht reicht, wenn man den Chef beim Tischkickern duzen darf
Welche Faktoren Arbeitgeber beachten müssen, um als attraktiv wahrgenommen zu werden, erklärt Prof. Dr. Torsten Biemann im Gespräch mit dem „Mannheimer Morgen“.
Lässt das Navi unseren Orientierungs­sinn verkümmern?
Im Gespräch mit mdr WISSEN erläutert Prof. Dr. Stefan Münzer, weshalb der Verzicht auf Navigations­geräte sinnvoll sein kann und zeigt auf, wie Menschen ihren natürlichen Orientierungs­sinn trainieren können.