Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Interview­partner in nationalen und internationalen Medien. Diese Seite zeigt Zeitungs­artikel, Radio- und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

Foto: Stefanie Eichler
Die Angst, ein Schnäppchen zu verpassen

Die Professorin für Konsumpsychologie und Ökonomische Psychologie Michaela Wänke sprach mit dem Donaukurier über die Schattenseiten von Black Friday und Cyber Monday.

Foto: Simon Fessler
Netflix, Amazon Prime und Co.

Medienpsychologe Prof. Dr. Peter Vorderer erklärt im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung, warum Streaming-Dienste so gefragt sind und wie sie unsere Fernsehgewohnheiten auf den Kopf stellen.

Foto: Stefanie Eichler
Politischer Protest – gestern und heute

Prof. Philipp Gassert erklärt, warum die Menschen auch im digitalen Zeitalter noch immer auf die Straße gehen. Sein Beitrag erschien in der Publikations­reihe Zeitgeschichte AKTUELL der Konrad Adenauer Stiftung.

Foto: Anna Logue
Herausfordernder Abwärtstrend in natürlichen Zinssätzen

Reuters zitiert aus einem Paper von Wirtschafts­professor Klaus Adam, das auf dem geldpolitischen Symposium der EZB vorgestellt wird.

Foto: Taupitz
Mehr Rechts­sicherheit bei der Präimplantations­diagnostik

In der SZ stellt sich für Medizinjurist Prof. Dr. Jochen Taupitz hinsichtlich des Embyronenschutzes jedoch die Frage, ob es als Strafgesetz nicht verfassungs­widrig sei, da eine genaue Begriffsdefinition fehlt.

Foto: Siegfried Herrmann
Geldanlage: Mut fassen, ohne übermütig zu werden

In einem Beitrag der SZ gibt Finanzprofessor Manfred Weber Tipps, wie Neuanleger ihren Börsen-Bammel überwinden können.

Foto: Anna Logue
Ausbildungs­reform Psychotherapeuten

Der Psychologe Prof. Dr. Alpers sprach mit dem SWR über die Umsetzung der längst überfälligen Ausbildungs­reform bei der Ausbildung zum Psychotherapeuten oder zur Psychotherapeutin.

Foto: Daniela Haupt
Menschen in Europa sind für die Demokratie

In einem Beitrag des WDR werden die aktuellen Studien­ergebnisse des Sozial­wissenschaft­lers Alexander Wuttke zusammengefasst: 98% der Deutschen sprechen sich ihnen zufolge beispielsweise für eine Demokratie aus.

Foto: Traunmüller
Zur Meinungs­freiheit

Der Mannheimer Sozial­wissenschaft­ler Prof. Dr. Richard Traunmüller sprach mit der FAZ über die Ergebnisse seiner - in Zusammenarbeit mit Matthias Revers entstandenen - Studie bezüglich der Toleranz gegenüber anderen Meinungen an der Goethe Universität Frankfurt.

Foto: Thomas Troester
Fragen von Frisch, Antworten von Gesang

Prof. Dr. Bernward Gesang, Mannheimer Philosophieprofessor und Buchautor, beantwortete für den Südkurier Fragen, die Max Frisch einst notierte und die von Themen der Demokratie bis hin zur Religion reichen.