In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Interview­partner in nationalen und internationalen Medien. Diese Seite zeigt Zeitungs­artikel, Radio- und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

Arbeits­recht im Fußball
Im Gespräch mit „Kicker“ analysiert Arbeits­rechtler Prof. Philipp S. Fischinger den komplexen Fall des Hertha BSC Torwarts Marcel Lotka.
Welche Folgen hat ein russischer Gaslieferstopp?
Neben zahlreichen anderen Medien berichtet auch der SPIEGEL über die Ergebnisse einer Studie von Prof. Dr. Tom Krebs, wonach ein abruptes Erdgas-Embargo dramatische Folgen für die deutsche Konjunktur hätte.
Grenzen der Meinungs­freiheit in den Medien
Sollten Medien in jedem Fall die „Gegenseite“ zu Wort kommen lassen? Deutschland­funk Kultur spricht mit Dr. Philipp Müller darüber, welche Maßstäbe für Meinungs­freiheit in der medialen Öffentlichkeit gelten.
Wasserstoffzellen in der Energiewende
Wasserstoff kann eine wirtschaft­lich rentable und flexible Lösung für die Stromversorgung sein. Über die Arbeit von Juniorprof. Gunther Glenk berichtet die Fach­zeitschrift BWK Energie.
Corona-Krise: Frauen im Job oft ausgebremst
Im Interview mit dem Mannheimer Morgen (Paywall) erklärt Prof. Michèle Tertilt, welchen Problemen sich insbesondere Frauen im Job durch die Corona-Krise stellen mussten.
Russisches Gas und Öl boykottieren?
Der Mannheimer Morgen berichtet über die Ergebnisse des aktuellen German Business Panel, wonach ein Großteil der Unternehmen Sanktionen gegen Russland befürwortet, während die Reaktionen auf ein Erdöl- und Erdgas-Embargo gespalten sind.
„Keine Verhandlungen mit Kriegsverbrecher Putin“
Prof. Dr. Thomas König kritisiert im Interview mit dem Mannheimer Morgen das Fehlen einer ziel­orientierten Strategie seitens der Bundes­regierung. Er erklärt, welche Maßnahmen nötig wären, um Friedensgespräche zu ermöglichen. (paywall)
„Frauen sollten den Mut aufbringen, am Kapital­markt dabei zu sein!“
Am Kapital­markt überlassen Frauen den Männern noch weitgehend das Feld. In ihrem Interview mit emotion erklärt BWL-Professorin Alexandra Niessen-Ruenzi, warum das so ist, welche Folgen das hat und wie man das ändern kann.
„Wir wissen nicht, was passieren wird“
Im Interview mit dem Mannheimer Morgen spricht Prof. Dr. Frank Kalter über die unklaren Entwicklungen in Bezug auf die Flüchtlingsbewegung aus der Ukraine und erläutert, wie Flüchtende möglichst fair und gerecht in Deutschland verteilt werden könnten.
Wie investieren Frauen an der Börse?
Die Mannheimer BWL-Professorin Alexandra Niessen-Ruenzi erläutert im Interview mit procontra, weshalb es keiner gesonderten Finanzprodukte für Frauen bedarf und wie das Investieren an der Börse für sie atttraktiver gestaltet werden kann.