Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Interview­partner in nationalen und internationalen Medien. Diese Seite zeigt Zeitungs­artikel, Radio-, und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

Foto: Daniela Haupt
Wann wir Schwäche zeigen sollten

Schwäche zeigen wird von anderen viel positiver wahrgenommen als von einem selbst. Forschende des Lehr­stuhls für Mikrosoziologie und Sozialpsychologie der Uni Mannheim nennen das den „Beautiful Mess Effect“.

Foto: Thomas König
Machtkampf in der AfD

Politik­wissenschaft­ler Thomas König von der Universität Mannheim erklät im Interview mit 1&1 den Einfluss des Wahlerfolgs in Thüringen auf die weitere Entwicklung der Partei.

Foto: IDS
Schnellschuss

»Argh!«, »Oje!« oder »Mist«: Was verrät es über Menschen, welches Wort ihnen im Augenblick des Schrecks entfährt? Professor Arnulf Deppermann verrät im Magazin der Süddeutschen Zeitung die häufigste Interjektionen.

Foto: Julian Beekmann
Grundrente

Hans-Peter Grüner, Professor für Wirtschafts­politik, äußert sich im Mannheimer Morgen zum Thema Grundrente. Er hält es für effizienter, Geringverdienern mehr Nettoverdienst vom Bruttogehalt zu lassen als Grundrente zu gewähren.

Foto: Andreas Bayerl
Migranten als Unternehmer

Die Deutsche Welle zitiert die neueste Studie von Dr. René Leicht zur Ausbildung und zu den Berufsplänen von 1400 Geflüchteten in Deutschland.

Foto: Siegfried Herrmann
Nachhaltigkeit ist voll im Trend

Prof. Dr. Florian Stahl spricht mit RON-TV über das Thema Nachhaltigkeit.

Foto: Elisa Berdica
Große Angst vor kleinen Tieren

Nationale und internationale Zeitungen berichten über Forschungs­ergebnisse von Professor Georg Alpers zum Thema Tier- und Spinnenphobien.

Foto: Thomas König
„Wahlerfolg kommt aus der Mitte“

Thomas König spricht mit dem Mannheimer Morgen über die Ursachen für das starke Abschneiden der AfD bei der Wahl in Thüringen.

Foto: Fotostudio Eichler Lampertheim
Wie agiert der Geheimdienst CIA?

Wie kamen US-Spione zu ihrem Heldenimage - und sind Geheimagenten überhaupt mit der Demokratie zu vereinbaren? Antworten gibt Professor Philipp Gassert in einem Spiegel Online-Interview.

Foto: Stefanie Eichler
Fokus auf Armutsforschung

Michele Tertilt, Wirtschafts­professorin an der Uni Mannheim, nannte die ausgezeichneten Ökonomen Pioniere in der Entwicklungs­forschung.