Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

ERC Grants

Seit Gründung des Europäischen Forschungs­rats im Jahr 2007 wurden acht Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler der Universität Mannheim mit einem ERC-Grant ausgezeichnet, davon vier mit einem ERC Starting Grant und vier mit einem ERC Consolidator Grant. Aktuell erhalten vier Forschende die prestigeträchtige EU-Förderung.

Foto: Anna Logue
Prof. Dr. Sebastian Siegloch

Der VWL-Professor Sebastian Siegloch untersucht die Auswirkungen von Wohnungs­politik auf lokale Wohnungs­märkte. Für dieses Forschungs­projekt erhielt er einen ERC Starting Grant 2020 in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Foto: Stefanie Eichler
Prof. Dr. Ulrich Wagner

Ulrich Wagner geht der Frage nach, welche ökonomischen Schäden Luftschadstoffe wie Stickoxide und Feinstaub als Folge des europäischen CO2-Zertifikatehandels verursachen. Dafür erhielt er 2019 den ERC Consolidator Grant.

Foto: Vera Müller
Prof. Dr. Irena Kogan

Die Soziologin Irena Kogan erhielt den ERC Consolidator Grant 2019 für ihr Projekt über die Entstehung von Partnerschaften unter Geflüchteten. Sie will herausfinden, wie in Deutschland neueingereiste männliche Flüchtlinge ihre Partnerinnen finden.

Foto: Anna Logue
Prof. Dr. Christoph Rothe

Der Statistik-Experte Professor Christoph Rothe hat 2017 einen ERC Consolidator Grant in Höhe von 880.000 Euro erhalten. Sein Fokus ist die Regressions-Diskontinuitäts-Analyse, eine neue Methode der empirischen Wirtschafts­wissenschaften.

Foto: Andreas Bayerl
Prof. Dr. Michelle Sovinsky

Die Mannheimer Wirtschafts­expertin Prof. Dr. Michelle Sovinsky hat den ERC Consolidator Grant 2016 für ihr Projekt FORENSICS erhalten. Damit ist eine Förderung von über 1,2 Millionen Euro bis Ende 2021 verbunden.