Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Vortragshinweis: Angriff auf das nationale Privatrecht?

„Zur unmittelbar-horizontalen Drittwirkung der europäischen Grundrechte“ von François Biltgen (Richter am EuGH) und Inken Gallner (Vors. Richterin am Bundes­arbeits­gericht).

Prof. Dr. Fridemann Kainer organisiert zusammen mit Prof. Dr. Christian Baldus und Prof. Dr. Andreas Piekenbrock einen hochkarätig besetzten Vortrag zum Thema:

ANGRIFF AUF DAS NATIONALE PRIVATRECHT?
Zur unmittelbar-horizontalen Drittwirkung der europäischen Grundrechte

an der Universität Heidelberg. Hierbei geht es um jüngste Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs, in denen dieser privatrechtliche Ansprüche unmittelbar auf europäische Grundrechte gestützt hat.

Als Redner konnten die Organisatoren Herrn François Biltgen (Richter am EuGH) sowie Frau Inken Gallner (Vors. Richterin am BAG) gewinnen.

Trotz des arbeits­rechtlichen Aufhängers stellt sich die Frage allgemein für das Zivil- und Wirtschafts­recht: Welche Rolle bleibt bei der zivilrechtlichen Dogmatik, wenn immer öfter die Grundrechte eingeschaltet werden und grundrechtliche Abwägungs­reglungen von (europäischen) Verfassungs­richtern auf das Zivilrechts­system ausgebreitet werden?

Der Vortrag findet am

1. Februar 2019, um 17:00 Uhr
im Hörsaal 13 der Universität Heidelberg (Neue Universität)

statt.

Die Organisatoren freuen sich über eine rege Teilnahme!

Zurück