In den Medien

Die Forscherinnen und Forscher der Universität Mannheim sind geschätzte Expertinnen und Experten zu Themen der Nachhaltigkeit für nationale und internationale Medien. Auf dieser Seite finden Sie Zeitungs­artikel, Radio- und TV-Berichte, die online veröffentlicht wurden.

Umstrittenes Lieferkettengesetz
In einem Interview mit dem Mannheimer Morgen äußert sich Prof. Dr. Moritz Fleischmann über das neue „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz“ (Paywall).
Im Paradies wird kalt geduscht
In einem Interview mit der taz äußert sich Mittelalter-Historikerin Annette Kehnel über zukunfts­fähige Praktiken aus der Vergangenheit.
Taschengeld nach Alter
In einem Beitrag der „Westfalenpost“ erklärt Prof. Carmela Aprea, warum das Taschengeld für die Persönlichkeits­entwicklung von Kindern wichtig und welcher monatlicher Betrag angemessen sei.
Klimaproteste der „letzten Generation“
Bei SWR3 erklärt Prof. Dr. Philipp Gassert was die Proteste der „letzten Generation“ von anderen Blockaden unterscheidet und wozu härtere Strafen führen könnten.
Fürs Klima auf Kinder verzichten?
In einem Artikel bei web.de erklärt Prof. Bernward Gesang, warum die Aktivisten-Gruppe „Birthstike“ zum Verzicht auf Kinder aufruft.
Klima muss sich lohnen
ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach spricht im Ökonomie-Podcast bto 2.0 über sein Buch „Klima muss sich lohnen“.
Nachhaltigkeit als Überlebens­strategie
Prof. Dr. Annette Kehnel spricht in der Schwäbischen Zeitung über nachhaltige Fischerei am Bodensee und Nachhaltigkeits­bewusstsein im Mittelalter.
Gender Investment Gap
Prof. Dr. Alexandra Niessen-Ruenzi ist zu Gast bei der Sendung „Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend“ des „rbb – Kultur“ und spricht dort über den Gender Investment Gap.
Tierethik
Ursula Wolf, Seniorprofessorin für Philosophie, spricht in der Folge „Tiere vor Gericht“ von „SWR2 Wissen: Spezial“ über Ethik in der Mensch-Tier-Beziehung.
Hunger – das größte lösbare Problem der Welt
Ladislaus Ludescher, Lehr­beauftragter am Historischen Institut der Universität Mannheim, informiert in einem Artikel der NZZ über die Problematik der Hungersnot und zieht bei seinen Lösungs­ansätzen auch Parallelen zur Medienpräsenz.