Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Parkstudium

Wer nicht wirklich studieren will und sich einschreibt, um die Vorteile des Studierenden­status zu nutzen, betreibt ein sogenanntes Parkstudium. Viele bedenken dabei nicht, dass sich die Anzahl der Hochschul- und Fach­semester in dieser Zeit erhöht. Will man dann später „richtig“ studieren, gibt es oft ein böses Erwachen: Zu den möglichen Konsequenzen zählen der Verlust des BAföG-Anspruchs oder im schlimmsten Falle des Prüfungs­anspruchs. Außerdem müssen Sie bedenken, dass Sie mit einem Parkstudium anderen Bewerbern die Plätze wegnehmen.