Forschungs­news

Dr. Dieter Thoma für Forschung zur Mehrsprachigkeit ausgezeichnet
Der Mannheimer Anglist erhält den 2022 Paul Pimsleur Award.
Mütter und ihre Kinder für eine psychologische Studie gesucht
„Typisch Mädchen – typisch Junge“ – Rollenbilder sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Um herauszufinden, welchen Einfluss sie bei der Entstehung von Ängsten und Phobien haben, suchen Psychologinnen und Psychologen der Universität Mannheim derzeit Probandinnen mit Kindern.
Forschungs­projekt bringt neue Er­kenntnisse zu Kriegsspielen
Wie werden Kriege, die in romanischsprachigen Ländern stattgefunden haben, in analogen und digitalen Spielen dargestellt? Mit dieser Frage hat sich Dr. Daniela Kuschel, akademische Mitarbeiterin der Abteilung Romanische Literatur- und Medien­wissenschaft, in den letzten zwei Jahren beschäftigt.
GBP-Monitor: Unternehmen in Deutschland machen wenig Tempo bei der Digitalisierung
Der November-Bericht macht deutlich: Mehr als 40 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind von der Grundsteuerreform betroffen. Doch weniger als die Hälfte von ihnen nutzen die Reform als Anlass, ihre dahinterliegenden Geschäftsprozesse zu digitalisieren.
Europas Politik­wissenschaft ehrt Beate Kohler für ihr Lebens­werk
Der europäische Wissenschafts­verband ECPR würdigt die Mannheimer Politik­wissenschaft­lerin Beate Kohler als Pionierin mit großem Einfluss auf die Disziplin.
Neue Ministerin besucht Universität Mannheim / Bedeutung der Sozial­wissenschaften unterstrichen / Austausch mit Studierenden
Die neue Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg Petra Olschowski hat am Freitag die Universität Mannheim besucht. Rektor Prof. Dr. Thomas Puhl ist zugleich Vorsitzender der Landes­rektorenkonferenz (LRK). Die Ministerin tauschte sich auch mit Studierenden aus.
MIFE Konferenz und Early Career Workshop 2022
Finanz­ielle Bildung in Krisenzeiten
Jana Berkessel erhält als erste deutsche Nachwuchs­wissenschaft­lerin den „Heritage Dissertation Research Award”
Der internationale Preis der Society for Personality and Social Psychology (SPSP) wird Promovierenden in der letzten Phase der Promotion verliehen, um sie bei ihrer Forschung zu unterstützen.
Wie können Geflüchtete mit geringer Bildung am deutschen Arbeits­markt teilhaben?
Mit dieser Frage beschäftigt sich das Projekt „Fach­kräfte der Zukunft oder langfristig marginalisiert? Möglichkeiten zur Integration von geringfügig qualifizierten Geflüchteten“ unter Beteiligung von Dr. Christoph Sajons, Leiter des Forschungs­bereichs „Arbeits­markt und Selbständigkeit“ am Institut ...
„ESG-Vergütung“ für Führungs­kräfte reduziert den CO2-Fußabdruck von Unternehmen
Unternehmen, die Kriterien in Bezug auf Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmens­führung (Governance) in ihre Vergütungs­systeme für Führungs­kräfte einbeziehen, erzielen spürbare Verbesserungen bei ihren CO2-Emissionen, wie eine Studie der Universität Mannheim zeigt.