Forschungs­news

GBP-Monitor: Bewertung der Wirtschafts­politik sinkt wegen Energiekrise und Planungs­unsicherheit auf Jahrestief
Deutsche Unternehmen sind derzeit besonders un­zufrieden mit der Wirtschafts­politik der Regierung. Das zeigt der Juli-Bericht des German Business Panel (GBP) an der Universität Mannheim.
Prof. Nils Schaks erhält Förderung der VolkswagenStiftung
Der Mannheimer Jurist hat sich erfolgreich für die Ausschreibung „Aufbruch – Neue Forschungs­räume für die Geistes- und Kultur­wissenschaften“ beworben.
Studie: Erfolg einer Psychotherapie mit Hilfe von Maschinellem Lernen gut vorhersagbar
Psychotherapie ist sehr effektiv, aber nicht alle Menschen profitieren gleichermaßen von ihr. Ob eine Psychotherapie erfolgreich sein wird, kann man jedoch mit Hilfe von Maschinellem Lernen besser vorhersagen als mit klassischen Methoden. Das haben klinische Psychologen um Prof. Dr. Georg W. Alpers ...
Soziale Ausgrenzung: Lehr­kräfte würden eher den Mädchen helfen
Eine aktuelle Studie hat untersucht, welche Rolle das Geschlecht für die Reaktionen von Lehr­kräften auf soziale Ausgrenzung unter ihren Schülerinnen und Schülern spielt.
Zahlungs­aufschübe für Entwicklungs­länder
In ihrer neuen Studie zeigen der Ökonomen Valentin Lang, David Mihalyi und Andrea Presbitero, dass Zahlungs­aufschübe verschuldeten Entwicklungs­ländern doch helfen.
IKEA-Effekt hat keinen Einfluss auf die Finanzmärkte
Anleger schätzen ein selbst erstelltes Finanzportfolio mehr als ein von Experten oder Computern generiertes – gehen damit aber nicht anders um als mit Anlagen, die konfiguriert auf dem Kapital­markt erhältlich sind.
GBP-Monitor: Unternehmen verringern Investitionen und Neueinstellungen in Erwartung von Energie-Embargo und weiterem Kostendruck
Der Krieg in der Ukraine hat deutliche Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Und es zeichnet sich ab, dass die Krisensituation immer stärker zu Lasten der Zukunft geht: Seit Kriegsausbruch ist der Anteil an Unternehmen, die Neuinvestitionen und Neueinstellungen planen, um 32 Prozent bzw. 12 ...
Daten aus der elektronischen Patientenakte
Eine valide Datenbasis ist Voraussetzung für eine gute Gesundheitsforschung. Doch wie können Daten geschützt und vertraulich verarbeitet werden? Die Nationale Agentur für digitale Medizin (gematik) hat dazu mit IBM Deutschland und der Universität Mannheim Demonstratoren entwickelt.
Neu auf Wikipedia: Mutige, aber kaum bekannte Widerständlerinnen und Widerständler aus Mannheim und der Region
Im Rahmen eines sprach­wissenschaft­lichen und geschichtlichen Tandem-Seminars zur Online-Enzyklopädie Wikipedia erstellen Studierende der Universität Mannheim Wikipedia-Artikel über mutige Männer und Frauen im alltäglichen Widerstand gegen den Nationalsozialismus.
Psychologische Studie: Mithilfe einer Smartphone-App einen gesunden Lebensstil in den Arbeits­alltag integrieren?
Um herauszufinden, ob eine Smartphone-App dabei helfen kann, einen gesunden Lebensstil in den Arbeits­alltag zu integrieren, sucht Prof. Dr. Sabine Sonnentag vom Lehr­stuhl für Arbeits- und Organisations­psychologie der Universität Mannheim deutschland­weit Probandinnen und Probanden.