Abschlussarbeiten von MKW-Studierenden in der Sommer-Ausgabe von TRANSFER

In die aktuelle Ausgabe haben es sieben Abschlussarbeiten von Mannheimer MKW-Studierenden geschafft, die von ihren Betreuern vorgeschlagen wurden.

Die folgenden Arbeiten haben es in die Sommer-Ausgabe geschafft:

  • Sophia Maria Graf: Im Dienst massenmedialer Öffentlichkeiten? – Zur Rolle wissenschaft­licher Expert*innen & der deliberativen Qualität ihrer Äußerungen im Kontext der Covid-19-Berichterstattung deutscher Online-Zeitungen
    Betreuung: Prof. Dr. Hartmut Wessler
  • Lisa Weber: “It’s just a joke!“ – Eine soziologische Film- und Fernsehanalyse zur Darstellung sexueller Belästigung von sexueller Belästigung in ausgewählten Episoden der Serien Friends, The Big Bang Theory, New Girl und Brooklyn Nine-Nine
    Betreuung: Dr. Andreas Wagenknecht
  • Katja Parpart: Sexy Superheldin oder Jungfrau in Nöten – Eine Grounded–Theory–Studie zur Wahrnehmung weiblicher Videospiel-Charaktere
    Betreuung: Prof. Dr. Matthias Kohring
  • Isabell Steinle: „Hey distant friend, I need your help“ – Wie effektiv sind Videochats bei der emotionalen Unterstützung? – Eine experimentelle Studie zur emotionalen Unterstützung über videovermittelte Kommunikation und Face-to-Face-Kommunikation
    Betreuung: Dr. Frank M. Schneider
  • Valeska Jung: „What’s up, I’m lonely“ – Einsamkeits­bewältigung durch Instant Messaging? – Eine quantitative Befragungs­studie über den Zusammenhang von coronabedingter Einsamkeit, Instant-Messenger-Nutzung und den Einfluss von Persönlichkeit
    Betreuung: Dr. Frank M. Schneider
  • Nico Hagel: Alarmieren ohne zu schockieren – wenn aus Kindern Opfer werden. – Eine soziologische Film- und Fernsehanalyse über die Thematisierung von Gewalt in deutschen Wohl­tätigkeits­werbespots gegen Kindesmissbrauch und Kindesmisshandlung
    Betreuung: Dr. Andreas Wagenknecht
  • Karin Elisabeth Schütte: Zwischen ʼFreakshowʻ und Inklusion – Eine soziologische Film- und Fernsehanalyse über die Inszenierung von Menschen mit Behinderung in deutschen und US-amerikanischen Werbespots
    Betreuung: Dr. Andreas Wagenknecht

Die Online-Zeitschrift TRANSFER – Kommunikations­wissenschaft­liche Nachwuchsforschung im Internet wird von der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikations­wissenschaft (DGPuK) herausgegeben. TRANSFER bietet drei- bis viermal jährlich einen Überblick über exzellente Abschlussarbeiten im Bereich der Kommunikations­wissenschaft in Abstract-Form.

Abstracts zu den erwähnten und zu weiteren Studien gibt es in der aktuellen Ausgabe zum Nachlesen unter http://transfer.dgpuk.de/aktuelle-ausgabe/

 

Zurück