Jutta Allmendinger Schirmherrin von WUMAN

Seit drei Jahren gibt es WUMAN an der Universität Mannheim – ein Netzwerk für Wissenschaft­lerinnen, mit dem Ziel sich untereinander auszutauschen, sich zu vernetzen und die Rahmenbedingungen für das wissenschaft­liche Arbeiten mitzugestalten. Dazu gibt es regelmäßige Netzwerktreffen und verschiedene öffentliche Veranstaltungen. Mit Jutta Allmendinger hat WUMAN nun eine bekannte Persönlichkeit als Schirmherrin, die die Anliegen des Netzwerks unterstützt. „Die Bedingungen des Forschens und Arbeitens, die Bedingungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Bedingungen des Habilitierens und Promovierens zu gestalten, das muss von Frauen in die Hand genommen werden. Nicht nur in Mannheim, sondern in allen Wissenschafts­organisationen“, begründete die Präsidentin des Wissenschafts­zentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungs­soziologie und Arbeits­markt­forschung an der Humboldt-Universität zu Berlin die Übernahme der Schirmherrschaft.

Was für WUMAN diese Schirmherrschaft bedeutet, beschreiben die Gründerinnen des Netzwerks, Anne-Sophie Waag und Meike Bonefeld so: „Wir sind Jutta Allmendinger sehr dankbar für die Wertschätzung und Anerkennung unserer Arbeit! Eine solche Schirmherrin zu haben erfüllt uns mit viel Stolz, Freude und Motivation. Nun sind wir umso entschlossener, unseren Weg mutig weiterzugehen, um die Hochschule von morgen mitzugestalten.“

Interessierte sind herzlich im Netzwerk willkommen. Das nächste Netzwerktreffen findet am 20. Oktober, 12.00-13.30Uhr via Zoom statt. Zu Gast ist Derya Goekcay (SAP).

Weitere Informationen gibt es unter wuman.de

Zurück