Vorab-Ankündigung: Neue ORA-Ausschreibung

Die Open Research Area nimmt Anträge für Forschungs­projekte aus allen Bereichen der Sozial­wissenschaften an.

Die Open Research Area (ORA) basiert auf einer Vereinbarung zwischen der Agence Nationale de la Recherche (ANR; Frankreich), der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG; Deutschland), dem Economic and Social Research Council (ESRC; Großbritannien) und dem Social Sciences and Humanities Research Council (SSHRC; Kanada).

Bis November 2021 werden Anträge für Forschungs­projekte aus allen Bereichen der Sozial­wissenschaften angenommen. An den Vorschlägen müssen Forscherinnen und Forscher aus mindestens drei der vier wichtigsten teilnehmenden Länder (Kanada, Frankreich, Deutschland und Großbritannien) beteiligt sein. Von den Anträgen wird erwartet, dass sie einen originellen und bedeutenden Beitrag zu wissenschaft­lichen Er­kenntnissen leisten. Die kommende Ausschreibung erfolgt in einem einstufigen Verfahren, bei dem ein einziger, vollständiger Antrag eingereicht wird.

Die vollständige Ausschreibung und die dazugehörigen Unterlagen, einschließlich des Zeitplans, werden bei der offiziellen Veröffentlichung der Ausschreibung zur Verfügung gestellt.

Für weitere Fragen können Sie sich an folgende Personen bei der DFG wenden:
Christiane Joerk
+49 228 885–2451
christiane.joerk dfg.de

Sigrid Claßen
+49 228 885–2209
sigrid.classen dfg.de