Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Neuer Arbeits­kreis für Nachhaltigkeit an der Universität Mannheim / Erstes Treffen am 18. Juni

Am Donnerstag, dem 18. Juni 2020, findet das erste Treffen des neuen Arbeits­kreises „Nachhaltige Universität Mannheim“ statt. Bei dem Treffen werden Vertreterinnen und Vertreter aller Universitäts­gruppen gemeinsam erste Nachhaltigkeits­ziele erarbeiten.

Pressemitteilung vom 10. Juni 2020
Druckversion (PDF)

Als Ort des Wissens und der Bildung sieht sich die Universität Mannheim in einer besonderen Verantwortung, sich für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen. Schon seit 2012 bezieht die Universität daher ihren Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, achtet beim Bau neuer Gebäude auf höchste Energiestandards und betreibt ein aktives Energie­management. Auch in Forschung und Lehre ist Nachhaltigkeit bereits über alle Fakultäten hinweg verankert. Um ihre Vorbildfunktion weiter auszubauen, soll neben der Nachhaltigkeits­forschung und der Vermittlung neuer Er­kenntnisse an Studierende und die Öffentlichkeit zukünftig insbesondere der strategische Ausbau eigener Nachhaltigkeits­maßnahmen im Fokus stehen.

Eine große Rolle spielt hier auch das Nachhaltigkeits-Engagement ihrer Studierenden, Forschenden und Beschäftigten, deren Ideen und Vorschläge die Universität sehr ernst nimmt und begrüßt. Um die Anregungen aller Gruppen aufzunehmen und die Nachhaltigkeits­maßnahmen zu koordinieren und weiterzuentwickeln, hat die Universität im Frühjahrssemester 2020 daher den Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“ gegründet. Das erste Treffen findet am 18. Juni statt.

Am Arbeits­kreis für Nachhaltigkeit sind Vertreterinnen und Vertreter aller Fakultäten und Gruppen aus Wissenschaft, Verwaltung und Studierenden beteiligt. Unter anderem nehmen unter Leitung der Kanzlerin die Vertreter des Personalrats, der Universitäts-IT, des Allgemeinen Studierenden­ausschusses (AStA), der Studierenden­initiativen, des Studierenden­werks Mannheim und der Verwaltung sowie die neu gegründete Geschäftsstelle Nachhaltigkeit an den Treffen teil.

In der ersten Sitzung sollen der Status Quo der Nachhaltigkeits­maßnahmen an der Universität Mannheim vorgestellt, Arbeits­gruppen gebildet und erste Ziele festgelegt werden. Die neuen Arbeits­gruppen werden dann in Anschlusstreffen ein strategisches Leitbild erarbeiten, das als erster Schritt zur Entwicklung einer umfassenden Nachhaltigkeits­strategie dienen soll.

Regelmäßige Treffen des Arbeits­kreises sind geplant, die genaue Frequenz wird noch innerhalb des Arbeits­kreises festgelegt. Über die Ergebnisse des Arbeits­kreises und die aktuellen und geplanten Nachhaltigkeits­maßnahmen sollen Universitäts­mitglieder und Öffentlichkeit zudem zukünftig verstärkt informiert werden.

Kontakt:
Lutz Spitzner
Geschäftsstelle Nachhaltigkeit
Universität Mannheim
spitzner(at)verwaltung.uni-mannheim.de