Mannheimer Studierende organisieren „Hochschul­tage Nachhaltigkeit“

Vom 10. bis 14. Mai finden an der Universität Mannheim die „Hochschul­tage Nachhaltigkeit“ statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, mit Studierenden, Forschenden und anderen Fach­leuten virtuell über das diesjährige Motto „(Klima)Wandel in der Wirtschaft“ zu diskutieren.

Pressemitteilung vom 5. Mai 2021
Druckversion (PDF)

Um ein größeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit auf dem Uni-Campus und darüber hinaus zu schaffen, organisieren Studierende an der Universität Mannheim jährlich die „Hochschul­tage Nachhaltigkeit“. Bei der Veranstaltung diskutieren nicht nur Studierende, Forschende und andere Fach­leuten über aktuelle Themen aus Gesellschaft und Politik – auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. In diesem Jahr lautet das Motto „(Klima)Wandel in der Wirtschaft“. Die Programmpunkte beschäftigen sich unter anderem mit dem Klimawandel und Europa, nachhaltigem Banking und Investieren oder der Frage, welchen Beitrag Unternehmen zur Nachhaltigkeit leisten können. Als Rednerinnen und Redner konnten unter anderem die Scientists for Future Mannheim, Prof. Dr. Gerhard Reese von der Universität Koblenz Landau und Wilfried Münch, Regionalleiter der GLS Gemeinschafts­bank eG für Baden-Württemberg, gewonnen werden.

Die „Hochschul­tage Nachhaltigkeit“ finden in diesem Jahr in Kooperation mit den „Nachhaltigkeits­wochen Baden-Württemberg (NWB)“ statt, die vom 10. bis 23. Mai von verschiedenen baden-württembergischen Universitäten und Hochschulen organisiert werden. Bei insgesamt mehr als 150 Programmpunkten, inklusive der Mannheimer Veranstaltungen, bieten die NWB den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit Personen aus ganz Baden-Württemberg auszutauschen und zu vernetzen.

Organisiert werden die Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen der „Hochschul­tage Nachhaltigkeit“ von der Hochschul­gruppe „Green Office Universität Mannheim“ und dem Nachhaltigkeits­ressort des Allgemeinen Studierenden­ausschusses (AStA). Finanziell gefördert wird das Organisations­team von den Freunden der Universität Mannheim und der Global Marshall Plan Foundation.

Interessierte sind herzlich eingeladen, an den kostenlosen Veranstaltungen teilzunehmen. Bei einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung vorab notwendig. Hier gelangen Sie zum Programm: https://hochschule-n-bw.de/events/

Kontakt:
Luisa Gebhardt
Volontärin
Universität Mannheim
Tel.: +49 621 181–3266
E-Mail: luisa.gebhardt uni-mannheim.de