Knapp 150 Stipendiatinnen und Stipendiaten im Studien­jahr 2022/2023 ausgezeichnet

Pressemitteilung vom 9. November 2022
Druckversion (PDF)

147 Studierende der Universität Mannheim erhalten im Studien­jahr 2022/2023 eine Förderung in Form von Stipendien. Insgesamt honorieren vier verschiedene Stipendien­programme die Leistung und das Engagement der fast 150 Studierenden. Die vier Stipendien­programme umfassen das Deutschland­stipendium, das Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim, das Mannheim-Stipendium der Stadt Mannheim und die Doppel­abschluss­förderungen für internationale Studierende. Ergänzt wird das Stipendien­system der Universität Mannheim vom Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar und dem Bronnbacher Stipendium, das sich an zukünftige Führungs­kräfte richtet, die ihre kulturellen Kompetenzen schulen möchten.

Bei der Stipendienfeier am Donnerstag, den 27. Oktober 2022, trafen die Stipendiatinnen und Stipendiaten in feierlichem Rahmen auf ihre Förderinnen und Förderer. Prof. Dr. Annette Kehnel, Prorektorin für Studium und Lehre, lud zum persönlichen Austausch ein. In ihrer Begrüßungs­rede betonte sie, dass dieser Austausch den Studierenden dabei helfe, wichtige Kontakte zu knüpfen und sie beim Erkennen und Entwickeln von Stärken und Fähigkeiten unterstütze. Im Anschluss hielt Petra Hasebrink, Landes­direktorin der BBBank Baden-Württemberg, übertragen in einer Videobotschaft, die Festrede, in der sie auf die Geschichte der BBBank und ihr gesellschaft­liches Engagement einging.

Gestaltet wurde der Festakt zum Großteil von den Studierenden selbst. Jana Deliege, Deutschland­stipendiatin seit 2021, und Mokhinur Bosakova, Chancenstipendiatin seit 2022, moderierten auf Deutsch und Englisch und führten rund 120 Gäste kurzweilig durch den Abend. Die Impulsvorträge zu ehrenamtlichen Projekten der Stipendiatinnen und Stipendiaten bildeten zusammen mit dem musikalischen Zwischenspiel von Mario Mutschall auf dem Piano den Höhepunkt des Programms. Die Deutschland­stipendiatin Sophia Reinbrecht und ihr Kommilitone Theodor Hankammer stellten die von ihnen gegründete Initiative „SchoolStainability“ vor. Im Fokus des Projekts steht die integrative Nachhaltigkeits­bildung an Grundschulen. Der Deutschland­stipendiat Talha Güney referierte über das „Studierenden­forum im Tönissteiner Kreis e.V.“. Intention und Aufgabe des Netzwerks ist es, sich für Internationalität in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik einzusetzen.

Die persönliche Urkunden­übergabe durch die Stipendiengeberinnen und -geber fand im Anschluss an den Festakt in den Katakomben der Universität statt. Dabei hatten die Studierenden nicht nur die Gelegenheit, richtungs­weisende Kontakte zu knüpfen, sondern auch mit ihren Förderern bei einem informellen Get-together ins Gespräch zu kommen.

Deutschland­stipendium
Im aktuellen Vergabezeitraum 2022/23 werden 127 Deutschland­stipendien vergeben. Das Deutschland­stipendium richtet sich an Studierende mit über­durchschnittlichen Leistungen in Schule und Studium sowie außerschulischem bzw. außeruniversitärem Engagement. Das Stipendium unterstützt Studierende mit 300 Euro pro Monat. 150 Euro übernimmt der Bund, die andere Hälfte wirbt die Universität über private Mittelgeber ein. Dies können Unternehmen, Stiftungen, die Stadt oder Privatpersonen sein. Neben der finanz­iellen Förderung kann sich durch den Kontakt zu den Stipendiengebern auch eine weiterführende ideelle Förderung ergeben.

Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim
Finanz­ielle Notfälle sind eine starke Belastung im zeitintensiven Studien­alltag und können ein erfolgreiches Studium gefährden. Es gibt vielfältige Gründe für solche prekären Lebens­umstände. Krisensituationen, Flucht, fehlende Unterstützung durch die Familie, Behinderungen, Krankheiten oder die Pflege von Angehörigen zählen dazu. Die Stiftung Universität Mannheim fördert dank der Zustiftungen der Marie-Luise und Normann Stassen Stiftung und des ehemaligen Rheinhyp Unterstützungs­fonds für Eurohypo-Mitarbeiter e.V. (RUFE) mit den Chancenstipendien seit 2017 Studierende, die trotz ihrer schwierigen wirtschaft­lichen Lage eine hohe Leistungs­bereitschaft im Studium aufweisen. Durch das Chancenstipendium können im akademischen Jahr 2022/2023 elf Studierende unterstützt werden.

Mannheim-Stipendium
Mit dem Mannheim-Stipendium unterstützt die Stadt Mannheim seit 2011 drei Studierende der Universität Mannheim mit 150 Euro pro Monat. Voraussetzung sind hervorragende Leistungen und gesellschaft­liches Engagement. Das Ziel ist, hochqualifizierte Fach- und Nachwuchskräfte zu fördern.

Doppel­abschluss­förderungen
Die Universität Mannheim fördert internationale Studierende mit Doppelabschlüssen. Die Studierenden sind in der Regel in Studien­gängen eingeschrieben, die in Partnerschaft mit ausländischen Universitäten durchgeführt werden, und erhalten somit zwei akademische Abschlüsse. In diesem Jahr werden insgesamt sechs Doppel­abschluss­förderungen vergeben. Die Doppelabschlüsse werden in diesem Jahr über die Ekkehard-Stiftung finanz­iert.

Kontakt:
Benedikt Kastner
Stipendien und Öffentlichkeits­arbeit
Universität Mannheim
E-Mail: benedikt.kastner verwaltung.uni-mannheim.de