Prof. Dr. Jutta Mata

Prof. Dr. Jutta Mata

Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
L 13, 17
68161 Mannheim

Wissenschaft­liche Schwerpunkte

  • Adipositas
  • Covid-19, Corona
  • Ess­verhalten von Kindern und Familien
  • Gesundheits­kompetenz
  • Gesundheits­verhalten
  • Sport
  • Verhaltensänderung
  • Wohlbefinden, Ernährung, Gewichtskontrolle
  • Übergewicht

Druck­fähiges Pressefoto

Her­unterladen

Presse

Wissenschafts­akademie Leopoldina empfiehlt, die Krise als Chance zu nutzen“, Deutschland­funk, Juni 2021

„Psychologin zu Corona: „Verhalten ist die wichtigste Stellschraube“, Berliner Zeitung, September 2020

„Das macht Corona mit uns und das machen wir mit Corona“, Halbwertszeit, Juni 2020

„Eine Risiko­gruppe, die kaum beachtet wird, sind Kinder“, Mannheimer Morgen, Juni 2020

„Isolation: Was Massenquarantäne mit uns macht“, ZEITOnline, April 2020

„Foodporn: Das macht die Quarantäne mit unserer Ernährung“, Deutschland­funk Nova, März 2020

„Seven research-backed tips to make the most of family meals, no matter how often they happen“, Washington Post, November 2019

„Wie gesund essen Kinder in Restaurants?“, BR, Oktober 2019

„Was bringt die Ampel für Lebens­mittel?“, SWR2, Oktober 2019

„Kinder, bitte zu Tisch“, OÖNachrichten, Januar 2019

„Warum wir essen, was wir essen“, Frankfurter Rundschau, November 2018

„Einzug, Heirat, Trennung? Wann Paare am meisten zunehmen“, derStandard, Oktober 2018

Herrenhäuser Gespräch – Dick oder dünn?, ndr Sonntagsstudio, September 2018

„In vielen Familien kommt Bewegung zu kurz“ , Hamburger Abendblatt, Juli 2018

„Hirschhausens Hirnschmalz: Selbst Schuld!“, spektrum.de, Februar 2018 (Bezug auf Studie von Prof. Mata)

„Warum Paare gemeinsam dick werden“, die welt, Juni 2017

„Esst euch gesund!“, stern, April 2017

„Der Hörsaal im Ausland weitet den Horizont“, Mannheimer Morgen, Januar 2017