Foto: Emilie Orgler

Wirtschafts­mathematik

Berufsperspektiven nach Abschluss des Studiums

Durch die Doppel­qualifikation in Mathematik und Wirtschafts­wissenschaften haben Sie beruflich vielseitige Möglichkeiten. Neben dem Direkteinstieg in Unternehmen nach dem Bachelor­abschluss, können Sie Ihr Wissen auch im Master Wirtschafts­mathematik (M.Sc.), Mannheim Master of Data Science (M.Sc.) oder im Mannheim Master in Management (M.Sc.) vertiefen.

Mögliche Laufbahnen

Mit einem Abschluss in Wirtschafts­mathematik haben Sie beispielsweise folgenden beruflichen Möglichkeiten:

  • Tätigkeiten mit wirtschaft­lichem Bezug

    Arbeitgeber in diesem Bereich sind:

    • Wirtschafts­prüfungs­gesellschaften
    • Banken
    • Versicherungen
    • Finanzdienstleistungs­unternehmen
    • Unternehmens­beratungen
    • IT-Unternehmen
    • Unternehmen der Software­entwicklung

    Berufsbezeichnungen:

    • Analystinnen und Analysten (Finanz-, Investment-, Operativanalyse) überprüfen aktuelle und zukünftige Investitionen und Prozesse, schätzen sie ein und optimieren sie.
    • Aktuarinnen und Aktuare verwenden mathematische und statistische Modelle, um zukünftige Ereignisse vorherzusagen, die sich finanziell auf ein Unternehmen auswirken werden.
    • Business oder IT Consultants beraten Managerinnen und Manager bei der Lösung von Problemen und bei der Implementierung neuer Ansätze mit der Hilfe von mathematischen Ansätzen und Methoden.
  • Wissenschaft und Forschung

    Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler im Bereich der Wirtschafts­mathematik erforschen theoretische und praktische Themen­bereiche mit der Anwendung von mathematischen Grundlagen und Methoden, wie zum Beispiel stochastische Modellierung, Signalverarbeitung und numerische Algorithmen.