Laptopspende für Mannheimer Chancenstipendiat*innen

Die Mannheimer Versicherung AG spendet zehn Laptops für Studierende der Universität Mannheim.

Ohne Laptop ist ein Studium in der heutigen, digitalen Zeit nicht mehr zu bewältigen. Aber nicht für alle Studierenden sind die elektronischen Geräte erschwinglich. Auch einige Studierende der Universität Mannheim sind auf Leihgeräte angewiesen. Wartezeiten und Rückgabefristen bei der Ausleihe stellen für die Studierenden aber einen zusätzlichen Druck in ihrem Studium dar. „Deshalb hat sich die Mannheimer Versicherung AG dazu entschieden, Laptops zu spenden, um den Studierenden mehr digitale Sicherheit zu geben und die Chancen zu erhöhen, dass sie ihr Studium erfolgreich abschließen“, sagt Alf N. Schlegel, Kuratoriums­mitglied der Stiftung Universität Mannheim (Vorstand der Mannheimer Versicherung AG).

Betreut wird die Spende von Sabrina Scherbarth, der ehrenamtlichen Geschäftsführerin der Stiftung Universität Mannheim. „Ich freue mich über die Spende der Mannheimer Versicherung AG und möchte mich auch im Namen der Studierenden sehr herzlich bedanken“, sagt Scherbarth. Sie stellt die Laptops, nach Bedarf und Prüfung, Mannheimer Chancenstipendiat*innen, die kein eigenes Gerät besitzen, zur Verfügung.

Seit 2018 unter­stützt die Stiftung Universität Mannheim mit dem Mannheimer Chancenstipendium Studierende, die sich in einer Notsituation befinden, damit sie ihr Studium erfolgreich beenden können.

Zurück