Neues Projekt: SMART-AGE

Prof. Dr. Beatrice G. Kuhlmann an einem Projekt zu digitalen Assistenzsystemen beteiligt

Prof. Dr. Beatrice G. Kuhlmann ist beteiligte Wissenschaft­lerin an einem von der Carl-Zeiss-Stiftung mit rund 4,5 Millionen Euro geförderten Großprojekt unter dem Titel „Smartes Altern im kommunalen Kontext: Untersuchung intelligenter Formen von Selbstregulation und Ko-Regulation unter Realbedingungen“ (SMART-AGE). An dem interdisziplinären Projekt, das von der Universität Heidelberg koordiniert wird, sind Mannheimer und Heidelberger Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler aus der Medizin, Psychologie, Soziologie, Sport­wissenschaft und Informatik beteiligt. Ziel ist ein besseres Verständnis der Voraussetzungen beziehungs­weise Unterstützungs­möglichkeiten einer erfolgreichen Nutzung digitaler Assistenzsysteme zur Unterstützung des Alterns. Diese betreffen beispielsweise die soziale Vernetzung, Gesundheits­informations­beschaffung, oder auch Unterstützung bei eingeschränkter physischer Funktionalität durch ein Exoskelett. Prof. Kuhlmann wird hierzu insbesondere die kognitiven Voraussetzungen (Aufmerksamkeit und Gedächtnisleistung) prüfen. Ab April 2021 wird uns hierzu Anton Schönstein, M. Sc., von der Universität Heidelberg unterstützen. Im Herbst 2021 zählen wir dann auf Sie als Studien­teilnehmende. 

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Zurück