Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Campus - TV im Juli 2019

Pressemitteilung vom 11. Juli 2019
Druckversion (PDF)

Von Berichten über den Sonderforschungs­bereich Materiale Textkulturen an der Uni Heidelberg und den SRH TechnologieCampus bis hin zu einem Interview über die Rolle der „Sozialen Medien“ reicht die Palette der neuen Sendung von Campus-TV. Über Antenne und in den Kabelnetzen in der „Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar“ geht Campus-TV außerdem der Frage nach: Ist Adipositas – also starkes Übergewicht - eine Krankheit?

Die Rolle der „Sozialen Medien“
2017 stimmten bei der Bundestagswahl noch rund 25 Prozent der 18 bis 29-Jährigen Wähler für die Union. Diese Zahl schrumpfte auf 14 Prozent bei der diesjährigen Europawahl. Nahezu verdreifacht haben im Vergleich dazu die Grünen ihr Ergebnis: 31 Prozent der 18 bis 29-Jährigen gaben der Umweltpartei ihre Stimme. Professor Dr. Peter Vorderer ist Experte für Medien- und Kommunikations­wissenschaften an der Universität Mannheim. Er erklärt im Campus-TV Interview den Einfluss Sozialer Medien und so genannter „Influencer“ - das sind Personen, die aufgrund ihrer Präsenz in den sozialen Netzwerken eine große Bedeutung gerade für junge Menschen haben - auf die Europawahl und die Politik im Allgemeinen.

Sonderforschungs­bereich „Materiale Textkulturen“
Man sieht sie auf Verkehrs­schildern, Grabsteinen, Münzen und Hauswänden. Die Rede ist von Schriftzeichen. Der Sonderforschungs­bereich, kurz SFB, mit der Nummer 933 und dem Titel „Materiale Textkulturen“ der Universität Heidelberg, beschäftigt sich mit der Materialität von Schrift.

Adipositas ist eine Krankheit
Deutschland ist übergewichtig. Zumindest lässt sich so eine Statistik interpretieren, die das Robert Koch Institut – sozusagen das Public Health Institut für Deutschland – erstellt hat: Zwei Drittel der Männer und rund die Hälfte der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Und: Ein Viertel aller Erwachsenen – das gilt gleichermaßen für Männer und Frauen - sind stark übergewichtig, also adipös. Als Adipositas bezeichnet man krankhaftes Übergewicht und das meinen die Mediziner auch so: Adipositas ist eine Krankheit, die behandelt werden muss und kein Lifestyle Nebenprodukt, wie es die Krankenkassen meist sehen und eine Kostenübernahme ablehnen. An der Universitäts­medizin Mannheim setzt man daher jetzt bei Adipositas-Patienten auf ein neues Verfahren: eine gesicherte Diagnose, um eine Therapie bis hin zur Operation einleiten zu können. Campus TV hat ein stark übergewichtiges Ehepaar auf dem ersten Schritt in ein gesünderes Leben begleitet.

Der SRH TechnologieCampus
Die Fächer Elektronik, Elektrotechnik und IT sind die Ausbildungs­berufe der Zukunft. Händeringend werden in diesen Bereichen Fach­kräfte gesucht. Das SRH Berufsbildungs­werk Neckargemünd gründete deswegen im September 2018 den SRH-TechnologieCampus. Der Campus ist jetzt in neue Räume gezogen und bietet den rund 200 Auszubildenden moderne und digitalisierte Arbeits­plätze.

2019 neue Sendedaten für Campus-TV jede Woche: Donnerstag um 19 Uhr 30, Freitag um 18 Uhr 30, Sonntag um 20 Uhr und Mittwoch um 20 Uhr 30.

Die Sponsoren von Campus-TV sind die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung in Heidelberg, die SRH Heidelberg und die Landes­anstalt für Kommunikation (LFK) Stuttgart.

Durch die Sendung führt Campus-TV Moderatorin Katrin Willert. Die Redaktion der Sendung liegt bei Joachim Kaiser.

Campus-TV im Internet: www.campus-tv.eu

Kontakt:
Linda Schädler
Pressesprecherin
Universität Mannheim
Tel.: +49 621 181-1434
E-Mail: schaedler(at)uni-mannheim.de