Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Warum ist Transparenz in Unternehmen heute so wichtig?

Am 28. November diskutieren an der Universität Mannheim renommierte Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler zum Thema „Regulierung und Transparenz“.

Pressemitteilung vom 8. November 2019
Druckversion (PDF)

Die Wirtschaft in Deutschland leidet unter den Skandalen von früheren Vorzeigekonzernen wie VW, Deutsche Bank und Bayer. Die Folge: Viele Menschen trauen heute Großunternehmen nicht mehr, das Vertrauen in die Wirtschaft schwindet. Und das zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt: Mündige Verbraucher von heute erwarten zunehmend, dass sich Unternehmen um mehr als Profite kümmern und transparent agieren. Sie wollen nicht nur verstehen, was Unternehmen machen, sondern auch wo und wie sie ihre Geschäfte betreiben und wie ihre Lieferkette aussieht. Doch wie berichten Unternehmen über sich selbst? Wie offen gehen sie mit kritischen Situationen um, wenn beispielsweise eine Entlassungs­welle droht oder Aussagen wie etwa zum Spritverbrauch nicht stimmen? Einige Konzerne gehen stärker in die Öffentlichkeit und sind um Transparenz bemüht. Andere kommunizieren nur so viel, wie sie müssen.

Unternehmerische Transparenz steht im Mittelpunkt der ersten Jahrestagung des Sonderforschungs­bereichs TRR 266 Accounting for Transparency an der Universität Mannheim. Diese findet vom 28. bis 29. November im Studien- und Konferenzzentrum der Mannheim Business School statt. Den Eröffnungs­vortrag zum Thema „Regulierung und Transparenz“ am 28. November um 11:15 Uhr hält Prof. Christian Leuz von der University of Chicago Booth School of Business, USA.

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: https://accounting-for-transparency.de/trr266_annual_conference_2019_program

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Interviews zum Projekt können gerne auf Wunsch nach dem Vortrag vermittelt werden. Wenn Sie als Pressevertreterin oder Pressevertreter teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail an kaul(at)uni-mannheim.de.

Zum SFB Transregio Accounting for Transparency

Der TRR 266 Accounting for Transparency ist ein überregionaler Sonderforschungs­bereich der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG) der Universität Paderborn, der Humboldt-Universität Berlin und der Universität Mannheim sowie Forschenden von fünf weiteren Universitäten. Mit dem Projekt hat die DFG im Mai 2019 erstmalig einen Sonderforschungs­bereich mit einem reinen BWL-Schwerpunkt bewilligt. Das Team von mehr als 80 Forscherinnen und Forschern untersucht, wie Rechnungs­wesen und Besteuerung die Transparenz von Unternehmen beeinflussen und wie sich Regulierungen und Unternehmens­transparenz auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken. Ziel ist es, eine wirksame Regulierung für Unternehmens­transparenz und ein transparentes Steuersystem zu entwickeln. Mehr Informationen zum Projekt: www.accounting-for-transparency.de

Kontakt:
Prof. Dr. Jannis Bischof
Lehr­stuhl für ABWL und Unternehmens­rechnung
Universität Mannheim
Tel. +49 621 181-1629
E-Mail: jbischof(at)uni-mannheim.de

Yvonne Kaul
Forschungs­kommunikation
Abteilung Kommunikation
Universität Mannheim
Tel.: +49 621 181-1266
E-Mail: kaul(at)uni-mannheim.de