Trauer um Prof. Dr. Hans Raffée

Die Universität Mannheim, die Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre und die Alumnivereinigung ABSOLVENTUM MANNHEIM e.V. trauern um Prof. Dr. Hans Raffée, der am 11. Mai 2021 im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1994 war Raffée Inhaber des Lehr­stuhls für Allgemeine Betriebs­wirtschafts­lehre und Marketing II an der Universität Mannheim. Er galt als einer der sachkundigsten Marketing-Experten Deutschlands. Generationen von Mannheimer Studierenden hat er durch sein Fach­wissen ebenso wie durch sein gesellschaft­liches und kulturelles Engagement geprägt. Hierfür erhielt er neben anderen Ehrungen 2003 auch das Bundes­verdienstkreuz 1. Klasse.

Pressemitteilung vom 18. Mai 2021
Druckversion (PDF)

Hans Raffée, 1929 in Danzig geboren, studierte von 1951 bis 1955 Betriebs­wirtschafts­lehre an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. Von 1955 bis 1961 war er dort als wissenschaft­licher Assistent tätig. 1960 erfolgte die Promotion. Von 1962 bis 1964 war er persönlicher Assistent von Josef Neckermann, dem Inhaber der Neckermann Versand KG. 1969 wurde er habilitiert und folgte anschließend einem Ruf an die Universität Mannheim.

Trotz zahlreicher Rufe an andere Universitäten blieb Raffée von 1969 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1994 der Universität Mannheim treu. Für sein Engagement an der Universität Mannheim erhielt Raffée 2006 die Universitäts­medaille. „Hans Raffée wird unserer Universität sehr fehlen, denn Menschen wie ihn gibt es heute nur noch wenige. Mit seinem Fach­wissen und seiner großen Empathie hat er Mannheimer Studierende über Generationen hinweg maßgeblich geprägt. Für seinen unentwegten Einsatz um die Universität und ABSOLVENTUM gebührt ihm unsere tiefe Dankbarkeit“, so Professor Dr. Thomas Puhl, Rektor der Universität Mannheim. „Wir werden ihm in Hochachtung ein ehrendes Andenken bewahren.“

Über seine Forschungs- und Lehr­tätigkeit sowie seine Aktivität in verschiedenen universitären Gremien hinaus beteiligte er sich als Spezialist und Berater für strategisches und internationales Marketing an Projekten u.a. des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung sowie der europäischen Post- und Fernmeldeverwaltungen. Außerdem war er als Seminarleiter für Führungs­kräfte in der Pharmaindustrie tätig.

Unter Raffées maßgeblicher Initiative entstand 1995 mit ABSOLVENTUM MANNHEIM das größte Absolventen­netzwerk Deutschlands. Raffée hatte bis zu seinem Tode das Amt des Ehrenpräsidenten von ABSOLVENTUM inne. „Hans Raffée hat mich mein ganzes Berufsleben lang als Mentor und Coach begleitet – er war mein Sparrings­partner und Freund“ berichtet Dr. Peter Merten, Präsident von ABSOLVENTUM. „Ich bin ihm unendlich dankbar. Sein Lebenswerk ABSOLVENTUM ist einmalig und wir werden es in seinem Sinne bewahren und weiterführen.“

Hans Raffée hat mit seiner wissenschaft­lichen Arbeit schon früh dazu beigetragen, betriebs­wirtschaft­liche Problemlösungs­instrumente – speziell des Marketings – für soziale Anliegen nutzbar zu machen. Für seinen Beitrag, den er durch dieses Vorreiterdenken geleistet hat, seine fach­liche Expertise, seine Empathie und seinen unermüdlichen Einsatz für die Studierenden wird er der Universität Mannheim, der Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre und ABSOLVENTUM in dankbarer Erinnerung bleiben.

Kontakt:
Dr. Liane Weitert
Leiterin Kommunikation und Unternehmens­kooperationen
Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre
Universität Mannheim
E-Mail: weitert bwl.uni-mannheim.de

Dr. Maartje Koschorreck
Stellvertretende Pressesprecherin
Universität Mannheim
Tel. +49 621 181–1080
E-Mail: koschorreck uni-mannheim.de