Gunther Glenk erhält Stipendium der Harvard Business School

Prof. Dr. Gunther Glenk, Juniorprofessor für Betriebs­wirtschafts­lehre an der Universität Mannheim, hat ein Stipendium (Climate Fellowship) der Harvard Business School (HBS) in den USA erhalten. Die insgesamt sechs ausgezeichneten Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler aus der ganzen Welt werden an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Klimawandel arbeiten. Ihre Lösungen sollen Unternehmen dabei helfen, den globalen Klimawandel so gering wie möglich zu halten und sich an ihn anzupassen.

Pressemitteilung vom 25. Juli 2023
Druckversion (PDF)

Im Rahmen seiner Förderung will Glenk untersuchen, welche Herausforderungen und Möglichkeiten sich für Unternehmen ergeben, Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Netto-Null-Emissionen bedeutet, dass alle durch ein Unternehmen verursachten Treibhausgas-Emissionen durch Reduktions­maßnahmen wieder aus der Atmosphäre entfernt werden müssen und somit die Klimabilanz des Unternehmens netto Null beträgt. Konkret befasst sich der BWL-Experte mit den Themen Wirtschaft­lichkeit und Management von Kohlenstoffemissionen in Unternehmen, Dekarbonisierung und nachhaltige Energie­technologien sowie Anreize für beschleunigte Klimaschutz­maßnahmen.

„Viele Unternehmen weltweit haben inzwischen ehrgeizige Klimaziele formuliert. Aber die meisten tun sich schwer damit, kosteneffiziente Wege zu substanziellen Emissionsreduzierungen zu finden und über ihre Fortschritte genau und zuverlässig zu berichten“, so Glenk. „An der Harvard Business School finde ich ein hervorragendes Umfeld, um zur Entwicklung von Entscheidungs­hilfen für Unternehmens­leitungen beizutragen, die beide Herausforderungen bewältigen können.“

Der Mannheimer Ökonom ist der einzige in Deutschland angesiedelte Forscher in dieser Ausschreibungs­runde. Mit dem Stipendium ist ein maximal zweijähriger Aufenthalt in Boston verbunden. Neben Glenk hat die HBS auch Omar Asensio (Georgia Institute of Technology), Conor Hickey (University of Oxford), Andrew Hoffman (University of Michigan), Jonas Meckling (University of California Berkeley) und Robyn Meeks (Duke University) ausgezeichnet. Die sechs Climate Fellows, die noch im Juli ihre Forschungs­arbeit beginnen werden, werden mit Lehr­kräften und Forschenden aus verschiedenen Fakultäten, Initiativen und Einheiten der Harvard-Universität zusammenarbeiten.

Weitere Informationen über das Stipendium finden Sie in der Pressemitteilung (in englischer Sprache) der Harvard Business School.

Kontakt:
Prof. Dr. Gunther Glenk
Mannheim Institute for Sustainable Energy Studies (MISES)
Universität Mannheim
Tel: +49 621 181-1715
E-Mail: glenkmail-uni-mannheim.de

Yvonne Kaul
Forschungs­kommunikation
Universität Mannheim
Tel: +49 621 181-1266
E-Mail: kaulmail-uni-mannheim.de