Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Im Folgenden finden Sie Informationen zur Anmeldung, Nachmeldung, Abmeldung, zum Rücktritt und zur Wiederholung von Prüfungen. Details entnehmen Sie bitte den nicht-amtlichen Lesefassungen der Prüfungs­ordnungen.

Prüfungs­anmeldung
Sie müssen alle Prüfungen anmelden. Die Anmeldung zum ersten Prüfungs­versuch einer Prüfung muss jeder Studierende während des Anmeldezeitraumes eigen­verantwortlich im Studierenden­portal vornehmen. Für Klausur­prüfungen können Sie häufig zwischen dem Erst- und dem Zweittermin wählen. Wenn Sie sich für den Zweittermin entscheiden, ist eine Wiederholung der Prüfung bei Nichtantritt oder Nichtbestehen in den meisten Fällen erst ein Jahr später möglich.

Prüfungs­anmeldung
Sie müssen alle Prüfungen anmelden. Die Anmeldung zum ersten Prüfungs­versuch einer Prüfung muss jeder Studierende während des Anmeldezeitraumes eigen­verantwortlich im Studierenden­portal vornehmen. Eine Anmeldung ist nur zum Ersttermin möglich.

Jede Prüfung muss angemeldet werden (auch Veranstaltungen, die mit Hausarbeiten oder Referaten oder Ähnlichem abschließen)! Es können keine ECTS-Punkte und Noten verbucht werden, ohne dass die Prüfung angemeldet wurde. Studierende müssen sich für Hausarbeiten und andere Studien- und Prüfungs­leistungen während des Anmeldezeitraumes über das Studierenden­portal anmelden. Eine Anmeldung ist bei Prüfungen, die keine Klausuren sind, sowie in den Sprachpraxis-Kursen der Romanistik nur zum Ersttermin möglich.

Nachmeldung
Die Nachmeldung einer Prüfung ist bis spätestens drei Tage vor dem Ersttermin gebührenfrei über das Studierenden­portal möglich. Für Prüfungen, die nicht mit einer Klausur abschließen, endet die Frist grundsätzlich am 4. Dezember 2020.

Nachmeldung
Die Nachmeldung einer Prüfung (Erst- oder Zweittermin) ist bis spätestens drei Tage vor dem Ersttermin gebührenfrei über das Studierenden­portal möglich. Für Prüfungen, die nicht mit einer Klausur abschließen, endet die Frist grundsätzlich am 4. Dezember 2020.

Ummeldung
Studierende können Klausur­prüfungen bis drei Tage vor dem jeweiligen Ersttermin gebührenfrei über das Studierenden­portal vom Erst- auf den Zweittermin oder vom Zweit- auf den Ersttermin ummelden, sofern eine Anmeldung zum Zweittermin möglich ist.

Abmeldung und Rücktritt
Sie können sich ohne Angabe eines triftigen Grundes bis drei Tage vor dem jeweiligen Prüfungs­termin von einer Klausur­prüfung im Portal abmelden. Wenn im Portal kein Prüfungs­termin hinterlegt ist oder die Prüfung nicht mit einer Klausur abgeschlossen wird und eine Abmeldung möglich ist, endet die Frist grundsätzlich am 4. Dezember 2020.

Abmeldung und Rücktritt
Sie können sich ohne Angabe eines triftigen Grundes bis drei Tage vor dem jeweiligen Prüfungs­termin von einer Klausur­prüfung abmelden. Wenn im Portal kein Prüfungs­termin hinterlegt ist oder die Prüfung nicht mit einer Klausur abgeschlossen wird und eine Abmeldung möglich ist, endet die Frist grundsätzlich am 4. Dezember 2020.

Wir können Sie nur von der Prüfung abmelden, wenn Sie bisher

  • nicht einzelne zum Modul gehörende Prüfungs­leistungen bereits abgelegt haben oder
  • gegenwärtig ablegen.

Für die Abmeldung müssen Sie einen entsprechenden Antrag im Studien­büro stellen.

Nach Ablauf dieser Fristen oder bei pflichtangemeldeten (Wiederholungs)Prüfungen ist eine Abmeldung nicht (mehr) möglich. Sie können dann nur bei Nachweis eines triftigen Grundes (zum Beispiel Krankheit) von der Prüfung zurücktreten (Hinweise zum Prüfungs­rücktritt).

Prüfungs­wiederholung
Wenn Sie einen Prüfungs­versuch nicht bestehen oder an einer angemeldeten Prüfung aus triftigen Grund nicht teilnehmen können, müssen Sie die Prüfung zum nächstmöglichen Termin wiederholen, falls Ihnen weitere Prüfungs­versuche zur Verfügung stehen. In der Regel werden Sie durch das Studien­büro pflichtangemeldet. Sie werden so lange pflichtangemeldet bis die Prüfung entweder bestanden oder endgültig nicht bestanden wurde.

Prüfungs­wiederholung
Wenn Sie einen Prüfungs­versuch nicht bestehen oder an einer angemeldeten Prüfung aus einem triftigen Grund nicht teilnehmen können, müssen Sie die Prüfung zum nächstmöglichen Termin wiederholen, falls Ihnen weitere Prüfungs­versuche zur Verfügung stehen. Wenn Sie eine Klausur im Ersttermin nicht bestehen oder an einer angemeldeten Klausur zum Ersttermin aus einem triftigen Grund nicht teilnehmen können, werden Sie in der Regel durch das Studien­büro für den Zweittermin desselben Semesters pflichtangemeldet.

Eine Pflichtanmeldung auf Folge-Semester oder nach einem Prüfungs­versuch zum Zweittermin erfolgt nicht. Auch bei Prüfungen, die nicht mit einer Klausur abgeschlossen werden, gibt es keine Pflichtanmeldung für eine Prüfungs­wiederholung. In diesen Fällen müssen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neue Veranstaltung belegen und die Prüfung erneut selbst anmelden.

Achtung: Bitte beachten Sie, dass in Ihren Beifächern eventuell andere Regelungen gelten können.
Regelungen zu den B.A.-Beifächern