Nachhaltigkeit an der Universität Mannheim

Neuigkeiten vom Campus

Anlässlich ihres 20+1-jährigen Firmenjubiläums hat die Service und Marketing GmbH Mitte Juli 2021 im Rektoratshof des Schlosses ein Insektenhotel aufgestellt. Es soll den Lebensraum von Insekten nützlich erweitern und vor allem für Wildbienen als Unterschlupf und Nisthilfe dienen. Die GmbH hofft zudem, mit dem Hotel Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu schaffen.

Ausgangslage

Als Ort des Lernens und Forschens sieht sich die Universität Mannheim in einer besonderen Verantwortung, sich für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen. Um ihre Vorbildfunktion weiter auszubauen, soll neben der Nachhaltigkeits­forschung und der Vermittlung neuer Er­kenntnisse an Studierende und die Öffentlichkeit zukünftig insbesondere der strategische Ausbau eigener Nachhaltigkeits­maßnahmen im Fokus stehen. Um die Anregungen aller Gruppen aufzunehmen und die Nachhaltigkeits­maßnahmen zu koordinieren und weiterzuentwickeln, hat die Universität im Frühjahrssemester 2020 daher den Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“ gegründet. Mehr zum Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität“ und seinen Ergebnissen finden Sie hier.

Aktuelle Nachhaltigkeits­maßnahmen der Universität

Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre

Ob Energierecht, Umweltethik, Social Entrepreneurship oder One-World-Seminare: An vielen Fakultäten und Lehr­stühlen der Universität Mannheim wird zum Thema Nachhaltigkeit geforscht, gelehrt und gearbeitet. Hier finden Sie eine kleine Auswahl aktueller Forschungs­schwerpunkte und -projekte.

Forschen oder lehren auch Sie zum Thema Nachhaltigkeit und möchten, dass Ihr Projekt an dieser Stelle aufgenommen wird? Dann melden Sie sich gern bei Lutz Spitzner, Geschäftsstelle Nachhaltigkeit.

Emissionshandel und Klimapolitik

Umweltökonomik ist der Forschungs­schwerpunkt von Prof. Ulrich Wagner, Ph.D., vom Lehr­stuhl für Quantitative Ökonomik. Wagner forscht unter anderem zum Emissionshandel und der Ökonomie internationaler Klimapolitik.

Vernetztes und autonomes Fahren

Das EU-Verbund­projekt „PAsCAL“ untersucht vernetztes und autonomes Fahren mit besonderem Fokus auf die Akzeptanz in der Gesellschaft. Die Universität Mannheim ist die einzige deutsche Einrichtung im Projekt.

Projekt RENergetic

Das Projekt erforscht an drei europäischen Standorten, wie die Nutzung von regenerativen Energien in den Alltag integriert werden kann. Sonja Klingert vom Lehr­stuhl für Wirtschafts­informatik II leitet das Projekt, welches durch das EU-Programm Horizon 2020 gefördert wird.

Energiezukunft ohne fossile Brennstoffe

Unter der Leitung von Prof. Stefan Reichelstein, Ph.D., forscht das Mannheim Institute for Sustainable Energy Studies (MISES) zu Herausforderungen und Innovations­möglichkeiten, die sich aus dem Wechsel zu einer Energiezukunft ohne fossile Brennstoffe ergeben.

Nachhaltiges Wirtschaften

Wie Unternehmen in Zusammenarbeit mit anderen gesellschaft­lichen Akteuren zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen, dazu forschen Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons und ihr Team vom Lehr­stuhl für nachhaltiges Wirtschaften.

Klimaethik und Klimadebatte in der Philosophie

Prof. Dr. Bernward Gesang forscht zu Klimaethik und der Frage, wie sich eine nachhaltige Gesellschaft ethisch rechtfertigen lässt. Mehrere Seminare, Vorlesungen sowie Master­veranstaltungen an seinem Lehr­stuhl orientieren sich maßgeblich an diesen Forschungs­themen.

Öffentlich-private Nachhaltigkeits-Kooperationen

Prof. Dr. Bernd Helmig vom Lehr­stuhl für Public und Nonprofit Management forscht unter anderem zum Thema Public-Private-Partnerships als Instrument zur Erreichung nachhaltigkeits­orientierter Ziele.

Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“

Der Arbeits­kreis für Nachhaltigkeit setzt sich aus Vertreterinnen und Vertreter aller Fakultäten und Gruppen aus Wissenschaft, Verwaltung und Studierenden zusammen. Unter anderem nehmen unter Leitung der Kanzlerin Vertreterinnen und Vertreter des Personalrats, der Universitäts-IT, des Allgemeinen Studierenden­ausschusses (AStA), der Studierenden­initiativen, des Studierenden­werks Mannheim und der Verwaltung sowie die neu gegründete Geschäftsstelle Nachhaltigkeit an den Treffen teil. Der Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“ trifft sich ein- bis zweimal pro Semester mit allen Mitgliedern.

Ziel des Arbeits­kreises „Nachhaltige Universität Mannheim“ ist es, eine umfassende Nachhaltigkeits­strategie für die Universität Mannheim zu entwickeln.

Beim ersten Treffen wurden Arbeits­gruppen gebildet, die sich nach Bedarf mehrmals im Semester treffen und jeweils ein Schwerpunktthema bearbeiten.

Arbeits­gruppen und Schwerpunkte:

  • Forschung und Lehre
    Schwerpunkt: Integration von Nachhaltigkeits­aspekten in die Forschung und Lehre
  • Betrieb
    Schwerpunkt: ökologischer Betrieb (Mobilität, Energie etc.)
  • Governance, Leitbild und Soziales
    Schwerpunkte: New Work und Mobilität, Leitbild, Kommunikation, Zertifizierungen, Gleichstellung, Partizipation von Anspruchs­gruppen, Diversity

Neues vom Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“

Informieren Sie sich hier zu den Fortschritten und Ergebnissen des Arbeits­kreises.

  • 24. September 2020

    In seiner Sitzung am 24. September 2020 tagte der Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“ erneut per Videokonferenz. Die drei Arbeits­gruppen berichteten jeweils von den ersten Treffen, den vereinbarten Schwerpunkten und den Zielen für die nächste Zeit. Wichtige Gesprächsthemen dabei waren die Kriterien zu Nachhaltigkeit an Universitäten, die Kommunikation von Nachhaltigkeits­themen sowie die Punkte Mobilität, Ressourcenverbrauch und das Verhalten der Universitäts­angehörigen. Zudem wurde die neue Webseite „Nachhaltigkeit an der Universität Mannheim“ vorgestellt, welche über Projekte in Forschung, Lehre und Betrieb zum Thema Nachhaltigkeit informiert und zugleich eine zentrale Anlaufstelle für Fragen und Anregungen bildet.

  • 18. Juni 2020

    In einer konstituierenden Sitzung am 18. Juni 2020 tagte der Arbeits­kreis „Nachhaltige Universität Mannheim“ per Videokonferenz. In einem interaktiven Workshop stellten die Mitglieder zunächst den Status quo dar und umrissen die Herausforderungen für die Universität. Im Folgenden berief der Arbeits­kreis drei Arbeits­gruppen ein, welche sich intensiv mit den Themenkreisen „Forschung und Lehre“, „Betrieb und Mobilität“ sowie „Governance“ befassen werden. Die Ergebnisse und Überlegungen sollen in den kommenden Sitzungen des Arbeits­kreises vorgestellt und beraten werden.

Sie haben Vorschläge oder Anregungen zum Thema Nachhaltigkeit an der Universität Mannheim? Dann schreiben Sie gern eine E-Mail an Lutz Spitzner, Geschäftsstelle Nachhaltigkeit.

Kontakt

Lutz Spitzner

Lutz Spitzner

Gremien­management / Geschäftsstelle des Universitäts­rates / Geschäftsstelle Nachhaltigkeit
Universität Mannheim
Rektorat
Schloss Ostflügel
68161 Mannheim