Summer School „Afrika in Bewegung”

Universität Mannheim

Doktorandinnen aus der Linguistik und der BWL und organisieren eine transdisziplinäre Summer School zum Thema „Afrika in Bewegung: Diaspora, Mobilität, Migration, Sprachen, Kultur und Wirtschaft“.

Der Fokus liegt auf der Analyse von Forschungs­ansätzen und Synergien, die mit der afrikanischen Diaspora in verschiedenen Wissenschafts­disziplinen verbunden sind. Darüber hinaus werden das Wissen und die Er­kenntnisse, die in universitären Bereichen gewonnen werden, mit den zirkulierenden Diskursen der Gesellschaft verglichen, um ein ganzheitliches Bild zum Thema afrikanischer Migration zu gewinnen. Das Ziel ist es zu zeigen, wie Personen aus der Gesellschaft sich politisch und bildungs­politisch engagieren, um eine Zukunft zu kreieren, die ihre Perspektive(n) berücksichtigt.
 
Am Vormittag planen wir ein sprach­wissenschaft­liches Blockseminar, begleitet von transdisziplinären Vorlesungen am Nachmittag in den Bereichen Politik-, Wirtschafts- und Sprach­wissenschaften sowie aus der Gesellschaft, Journalismus, Bildung, Kultur und Kunst. Als besonderes Event bieten wir am Donnerstag auch einen interaktiven Tanz-Workshop an. Hier findet ihr unsere Website mit weiteren Informationen.
 
Die Summer School findet in Präsenz an der Universität Mannheim statt. 
Alternativ ist eine virtuelle Teilnahme möglich; die Vorträge werden parallel online gestreamt. Teilnehmende werden die Möglichkeit erhalten, sich mit Akteur*innen der Gesellschaft und Wissenschaft zu vernetzen. Die Teilnahme ist kostenlos und kann von allen interessierten Personen – auch Uni-Externen – besucht werden.
 
Wenn Ihr Interesse habt, merkt euch bitte bereits das Datum vor. Die Anmeldung wird voraussichtlich im Laufe der kommenden Wochen möglich sein.
Bei Fragen, meldet euch gerne unter info_summerschool uni-mannheim.de.