Studien­fächer der Universität Mannheim im CHE-Ranking

Das CHE-Ranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden werden regelmäßig vom Centrum für Hochschul­entwicklung untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden zu den Studien­bedingungen an ihrer Hochschule. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu untersucht. Die Ergebnisse sind im Internet unter ranking.zeit.de verfügbar sowie in der Print-Ausgabe des ZEIT-Studien­führers.

  • VWL

    In der VWL ist die Universität Mannheim 2020 bundes­weit die Hochschule mit den meisten Spitzen­bewertungen. Sie zählt in 12 von 19 Kategorien zur Spitzen­gruppe und schneidet dabei in Forschung und Lehre sehr gut ab. Die VWL überzeugt unter anderem in den Kategorien „Forschungs­reputation“, „Forschungs­gelder pro Wissenschaft­ler“, „allgemeine Studien­situation“, „Lehr­angebot“, „Unterstützung am Studien­anfang“ und „Angebote zur Berufs­orientierung“.

  • BWL

    Die BWL der Universität Mannheim liegt in 14 von 19 Kategorien in 2020 in der Spitzen­gruppe. Bestnoten bekam die BWL-Fakultät unter anderem für die „Forschungs­reputation“, „allgemeine Studien­situation“, „Unterstützung für Auslands­studium“, „Unterstützung am Studien­anfang“ und „Angebote zur Berufs­orientierung“.

    In der Studierenden­befragung für das CHE Master­ranking 2020 lag der Mannheim Master in Management in allen acht Kategorien in der Spitzen­gruppe und erhielt damit – gemeinsam mit der TU München und dem hochschul­übergreifenden Studien­gang Finanz-und Informations­management (FIM) – bundes­weit die meisten Top­bewertungen.

  • Jura

    Der Fach­bereich Jura punktet besonders in der Lehre und erhielt Bestnoten in 2020 in 13 von 18 Kategorien, dar­unter die „allgemeine Studien­situation“, „Unterstützung am Studien­anfang“, „Betreuung durch Lehr­ende“, „Studien­organisation“ und „Examensvorbereitung“.

  • Wirtschafts­informatik

    In den Kategorien „Unterstützung am Studien­anfang“, „Abschlüsse in angemessener Zeit“, „Studien­organisation“ und „Räume“ erhielt die Wirtschafts­informatik der Universität Mannheim in 2020 Bestnoten. In den anderen Kategorien verortet sie sich im Mittelfeld.

  • Psychologie

    Das CHE-Hochschul­ranking 2022 für Master­studien­gänge zeigt, dass sich Psychologie im Master hervorragend an der Univeresität Mannheim studieren lässt. Das Fach Psychologie an der Universität Mannheim liegt in allen acht Kategorien in der Spitzen­gruppe und erhält damit bundes­weit die meisten Top­bewertungen.

    Für das Ranking werden regelmäßig eingeschriebene Studierende befragt. Deren Urteil über die Mannheimer Psychologie fällt in den bewerteten Kategorien Allgemeine Studien­situation, Lehr­angebot, Studien­organisation, Unterstützung im Studium, Betreuung durch Lehr­ende, Wissenschafts­bezug, Digitale Lehr­elemente und Übergang zwischen Bachelor- und Master­studium besser bzw. sehr viel besser aus (u.a. bei Allgemeine Studien­situation, Lehr­angebote und Betreuung) als im bundes­weiten Durchschnitt.

  • Geistes­wissenschaften

    Auch die Geistes­wissenschaften der Universität Mannheim schneiden in der jüngsten Aktualisierung des CHE-Rankings (2022) sehr gut ab. Analysiert wurden die Bachelor- und Master-Studien­gänge „Kultur und Wirtschaft“ in Romanistik und Germanistik, die Bachelor­studien­gänge „Germanistik: Sprache, Literatur und Medien“ und „Romanische Sprachen, Literaturen und Medien“ sowie der Master­studien­gang „Intercultural German Studies“. Insgesamt überzeugen die Studien­gänge der Philosophischen Fakultät vor allem in der Bewertung der zentralen Kategorie „Studien­organisation“ und den Angeboten in der Studien­eingangs­phase.

  • Politik­wissenschaft

    Im CHE-Ranking 2021 platz­iert sich die Universität Mannheim als beste staatliche Universität im Fach Politik­wissenschaften. Die Studierenden-Urteile bescheinigen der Universität Mannheim eine sehr gute Studien­situation insgesamt. Spitzen­bewertungen erzielte die Universität auch bei der Unterstützung im Studium und für ein Auslands­studium, dem Lehr­angebot, der Studien­organisation, den Prüfungen, dem Wissenschafts­bezug, den Räumen und der Bibliotheksausstattung. Auch die Studien­anfängerinnen und -anfänger fühlen sich sehr gut unterstützt. Außerdem erreicht die Universität Mannheim bei den Forschungs­geldern pro Wissenschaft­lerin oder Wissenschaft­ler die Spitzen­gruppe.