Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Hochschul­zugangsberechtigung

Wenn Sie in Deutschland studieren wollen, benötigen Sie dafür eine sogenannte Hochschul­zugangsberechtigung (HZB). Das ist ein Schul­abschluss, der zum Studium qualifiziert. Es gibt verschiedene Arten der Hochschul­zugangsberechtigung:

Allgemeine Hochschul­reife/Abitur
Mit der allgemeinen Hochschul­reife können Sie sich für alle Studien­gänge bewerben.

Fach­gebundene Hochschul­reife
Mit einer fach­gebundenen Hochschul­reife können Sie nur Studien­gänge einer bestimmten Fach­richtung studieren. Welche Studien­gänge Sie studieren können, ist in der Regel in Ihrem Zeugnis aufgeführt. Falls Ihre fach­gebundene Hochschul­reife Sie nicht zu Ihrem Wunschstudium berechtigt, können Sie sich hierfür über die Delta­prüfung qualifizieren.

Fach­hochschul­reife
Die Fach­hochschul­reife (Fach­abi) berechtigt nicht zu einem Studium an unserer Universität. Sie haben aber die Möglichkeit, sich über die Delta­prüfung für ein Studium an Universitäten in Baden-Württemberg zu qualifizieren.

Ausländisches Zeugnis
Wir haben immer mehr Bewerber mit internationalen Schulabschlüssen. Häufig benötigen Sie dann ein offizielles Anerkennungs­schreiben.
Mehr zur Anerkennung von ausländischen Zeugnissen

Berufliche Qualifizierte
Sie können eine Hochschul­zugangsberechtigung nicht nur über das klassische Abitur erwerben, sondern auch über Ihre berufliche Qualifizierung.
Mehr zum Studium ohne Abitur

Informationen für internationale Bewerber mit internationalen Schulabschlüssen

Ausländische Dokumente werden nur in deutscher oder englischer Sprache bzw. Übersetzung akzeptiert. Falls Ihre Dokumente in einer anderen Sprache verfasst wurden, ist - zusätzlich zu der Kopie des Original-Zeugnisses - eine Übersetzung der entsprechenden Dokumente in Deutsch oder Englisch erforderlich. Alle Zeugnisse und Prüfungs­leistungen müssen von einem amtlich vereidigten Übersetzer übersetzt werden.

Bewerber, die den Schul­abschluss in Österreich erworben haben, müssen zusätzlich zu dem Diplomzeugnis die Jahreszeugnisse der letzten zwei Schuljahre einreichen.

Bewerber, die den Schul­abschluss in Italien erworben haben, müssen zusätzlich zu dem Reifezeugnis die Jahreszeugnisse der letzten zwei Schuljahre samt Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache einreichen. Falls das Reifezeugnis noch nicht vorliegt, ist es möglich sich mit der von der Schule ausgestellten Zeugnis­bescheinigung zu bewerben. Das offizielle Reifezeugnis muss im Falle einer Zulassung nachgereicht werden.

Mehr zur Bewerbung von EU/EWR Bürgern

Mehr zur Bewerbung von Studien­interessierten außerhalb der EU/EWR