Foto: Elisa Berdica

Ihre Master­bewerbung

Informationen für Bewerber ins erste Fach­semester

    Ablauf der Bewerbung

  • So bewerben Sie sich

    Zunächst bewerben Sie sich online für den Studien­gang Ihrer Wahl. Im zweiten Schritt schicken Sie uns Ihre Unterlagen per Post zu. Jederzeit können Sie online den Stand Ihrer Bewerbung einsehen.

  • Studien­platz­vergabe

    Die Auswahl der Studierenden für unsere Master­programme erfolgt nach den in den Auswahlsatzungen genannten Zugangs­voraussetzungen und Auswahlkriterien. Wenn die Anzahl der Bewerbungen die der vorhandenen Studien­plätze übersteigt, wird eine Rangliste gebildet. Neben der Quote für Härtefälle (fünf Prozent der Studien­plätze) gibt es keine weiteren Quoten. 

    Einige unserer Master­studien­gänge sind nicht zulassungs­beschränkt. Bei diesen Master­studien­gängen bekommt jeder, der die Zugangs­voraussetzungen erfüllt und sich form- und frist­gerecht bewirbt, eine Zulassung.

  • Bewerbungs­fristen

    Die Bewerbungs­frist für das Herbst-/Wintersemester beginnt für die Master­studien­gänge am 15. März. Der Bewerbungs­schluss unterscheidet sich je nach Master­studien­gang. Einige unserer Master­studien­gänge werden auch zum Frühjahrs-/Sommersemester angeboten.
    Übersicht Bewerbungs­fristen

Sie benötigen folgende Unterlagen

  • Zulassungs­antrag

    Für eine vollständige Bewerbung benötigen Sie den ausgefüllten und im Original unterschriebenen Zulassungs­antrag. Den Zulassungs­antrag erhalten Sie als pdf-Dokument im Bewerbungs­portal, wenn Sie die Online-Bewerbung beendet haben. Wenn Sie während der Bewerbungs­phase im Ausland sind, empfehlen wir Ihnen, eine Vollmacht zu erteilen. 

  • Hochschul­zugangsberechtigung

    Sie benötigen das Zeugnis der Allgemeinen Hochschul­zugangsberechtigung beziehungs­weise einer einschlägigen fach­gebundenen Hochschul­zugangsberechtigung aus dem In- oder Ausland. 

    Wenn Sie keine deutsche Hochschul­zugangsberechtigung haben, beachten Sie bitte die entsprechenden Hinweise auf der Checkliste, die Sie am Ende des ausgedruckten Zulassungs­antrags finden.

  • Abschlusszeugnis des Erststudiums

    Sie müssen eine amtlich beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses Ihres Erststudiums einreichen

    Bewerber mit ausländischem Studien­abschluss benötigen zusätzlich eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Abschlusszeugnisses in deutscher oder englischer Sprache. Bewerber, die in China, in der Mongolei oder Vietnam einen Schul-, beziehungs­weise Studien­abschluss erworben haben, benötigen des Weiteren das Zertifikat der jeweiligen Akademischen Prüfstelle (APS) im Original.

    Liegt das Abschlusszeugnis zur Bewerbung noch nicht vor, können Sie es später nachreichen. Die Nachreichungs­frist entnehmen Sie bitte Ihrem Zulassungs­bescheid.

  • Notenauszug

    Der Notenauszug ist für Ihre Master­bewerbung besonders wichtig. Er dient unter anderem als Nachweis der Fach­kenntnisse, der Noten und des Leistungs­fortschritts.

    Wir benötigen einen von Ihrer Hochschule verifizierten Notenauszug (Transcript of Records). Das heißt, Sie brauchen ein Original, das von der Hochschule abgestempelt und/oder unterschrieben ist. Alternativ akzeptieren wir auch eine amtlich beglaubigte Kopie des abgestempelten Notenauszugs. Verifikations­codes können wir nur akzeptieren, wenn das komplette Dokument online abrufbar ist. Einige, insbesondere ausländische, Hochschulen lassen Bewerbern das Transcript of Records in einem versiegelten Umschlag zukommen – auch das akzeptieren wir. 

    Bewerber mit ausländischem Studien­abschluss reichen neben dem Notenauszug in Originalsprache zusätzlich eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Notenauszugs in deutscher oder englischer Sprache ein. Wenn in Ihrem Notenauszug nicht nach dem deutschen Notensystem bewertet wurde, benötigen wir einen Nachweis über das jeweilige Notensystem mit Angabe der Mindest­bestehens- und Maximalnote.

    Bewerber, die in China, in der Mongolei oder Vietnam einen Schul-, beziehungs­weise Studien­abschluss erworben haben, brauchen das Zertifikat der jeweiligen Akademischen Prüfstelle (APS) im Original.

  • Nachweis von Vor­studien­zeiten

    Wir müssen Ihre gesamten Vor­studien­zeiten in Deutschland nachvollziehen können. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Nachweise bei. Zum Beispiel:

    • Immatrikulations­bescheinigung
    • Exmatrikulations­bescheinigung
    • Studien­buch
    • Studien­verlaufs­bescheinigung

    Wenn Sie bereits in einem Studien­gang mit ähnlichen Inhalten eingeschrieben waren, brauchen wir von Ihnen eine Unbedenklichkeits­bescheinigung

    Um Ihre Studien­zeiten im Ausland nachvollziehen zu können, benötigen wir offizielle Nachweise der Hochschule in amtlich beglaubigter Form. Sie müssen diese Nachweise in Originalsprache einreichen und uns zusätzlich eine vereidigte Übersetzung in Deutsch oder Englisch beilegen.

  • Lebenslauf

    Sie benötigen einen aktuellen und vollständigen tabellarischen Lebenslauf.

  • Nachweis von Deutsch­kenntnissen

    Sie müssen deutsche Sprach­kenntnisse auf der Niveaustufe C1 in amtlich beglaubigter Form nachweisen. 

  • Nachweis von außerschulischen Qualifikationen

    Bei vielen Studien­gängen bringen außerschulische Qualifikationen Pluspunkte im Auswahl­verfahren. Wir bieten Standard­belege in deutscher und englischer Sprache an, um Ihnen das Verfahren zu erleichtern beziehungs­weise einen Überblick über die erforderlichen Daten zu geben.

  • Studien­gangs­spezifische Nachweise

    Je nach Master­studien­gang werden unter anderem auch Sprachnachweise, Motivations­schreiben oder Tests wie zum Beispiel der GMAT gefordert. Lesen Sie dazu die enstprechende Auswahlsatzung.

Häufige Fragen

  • Wie viele Bewerbungen kann ich abgeben?

    Sie können sich für maximal drei Master­studien­gänge bewerben.

  • Wieso brauche ich einen Modulkatalog?

    Der Modulkatalog dient dazu, Ihre Studien­leistungen zu beurteilen, beziehungs­weise Fach­kenntnisse zu überprüfen. In der Onlinebewerbung werden Sie deshalb aufgefordert, entweder einen Link zum Modulkatalog Ihres Studiums anzugeben oder den Modulkatalog als pdf hochzuladen. Nur, wenn die gleichen Kompetenzen vermittelt wurden, kann die entsprechende Studien­leistung für Ihre Bewerbung berücksichtigt werden.

  • Gibt es englischsprachige Master­studien­gänge?

    Aktuell können Sie an der Uni Mannheim folgende Master­studien­gänge auf Englisch studieren.

    • Mannheim Master in Business Research
    • Mannheim Master in Data Science
    • Mannheim Master in Management
    • Master of Comparative Business Law
    • Political Science
    • Sociology 
    • Economics (Volkswirtschafts­lehre)
    • Wirtschafts­informatik
  • Sind alle Master­studien­gänge zulassungs­beschränkt?

    Nein. Folgende Master­studien­gänge sind nicht zulassungs­beschränkt:

    • Master of Comparative Business Law
    • Master Kultur und Wirtschaft: Geschichte
    • Master Kultur und Wirtschaft: Philosophie
    • Master Kultur und Wirtschaft: Romanistik

    Die übrigen Master­studien­gänge an der Universität Mannheim unterliegen einer Zulassungs­beschränkung. Achtung: Auch Studien­gänge ohne Zulassungs­beschränkung haben Zugangs­voraussetzungen und sind bewerbungs­pflichtig.

  • Erfüllt mein ausländischer Bachelor­abschluss die Zugangs­voraussetzungen?

    Grundsätzlich können Sie sich mit einem ausländischen Hochschul­abschluss für einen Master­studien­gang an der Universität Mannheim bewerben. Ob Ihr Studium in Deutschland anerkannt ist und ob die inhaltlichen Voraussetzungen erfüllt sind, muss anhand Ihrer Bewerbungs­unterlagen von der Zulassungs­stelle und der Auswahl­kommission geprüft werden. Eine Einschätzung Ihres Studiums ohne vorliegende Bewerbungs­unterlagen ist leider nicht möglich.

  • Wie wird meine ausländische Note ins deutsche Notensystem umgerechnet?

    Für das Zulassungs­verfahren werden ausländische Noten in der Regel mit Hilfe der Modifizierten bayerischen Formel umgerechnet. Dies entspricht den Empfehlungen der Zentralstelle für Ausländisches Bildungs­wesen (ZAB).

  • Brauche ich bei mehreren Bewerbungen alle Unterlagen mehrmals?

    Wenn Sie sich für zwei oder drei Studien­gänge bewerben, brauchen wir jeden einzelnen Zulassungs­antrag mit allen notwendigen Unterlagen (im Bewerberportal finden Sie eine Checkliste). 

    Wir können jedoch bei Bewerbung B und C auf Beglaubigungen verzichten, sofern diese bei Antrag A vorliegen. Das heißt, liegt bei Antrag A die entsprechende beglaubigte Kopie, kann in Antrag B und C dieser Nachweis mit einer einfachen Kopie geführt werden. Schreiben Sie in diesem Fall auf das Deckblatt der Zulassungs­anträge B und C „Beglaubigte Kopien liegen bei Antrag A (Bewerbernummer)" und schicken Sie uns alle Anträge zusammen zu.
    Mehr zur amtlichen Beglaubigung

    Dieses Vorgehen ist nur möglich, wenn Sie uns alle Anträge zusammen einreichen, das heißt in einem Umschlag. Es ist nicht ausreichend, nur einen Satz der notwendigen Dokumente einzureichen, weil wir Ihre Unterlagen während des Vergabe­verfahrens an verschiedene Stellen weiterleiten (Fakultäten, Auswahl­kommission, Prüfungs­ausschuss).

  • Kann ich mehrere Nachweise durch einen Beleg erbringen?

    Wenn Sie mehrere geforderte Nachweise durch nur einen Beleg erbringen können, ist dies natürlich in Ordnung. Beispielsweise kann der ohnehin benötigte Notenauszug auch zugangsrelevante Fach­kenntnisse nachweisen. 

  • Wie kann ich einen Fehler in meiner Bewerbung beheben?

    Falls Sie Fehler in Ihrem Antrag finden, können Sie diese auf dem Ausdruck handschriftlich ändern. Bitte markieren Sie die veränderten Daten deutlich. Wir werden die korrigierten Angaben in die Datenbank übernehmen, sobald Ihre Unterlagen hier eingetroffen sind. Es ist nicht notwendig, den Antrag zu löschen und einen neuen Antrag zu stellen!

    Wichtig: An der Antragswahl, das heißt an dem gewählten Studien­gang/an den gewählten Studien­gängen, sind im Nachhinein keine Änderungen mehr möglich. In diesem Fall müssen Sie Ihre Bewerbung löschen und eine neue Bewerbung starten.

  • Wie kann ich den Status meiner Bewerbung verfolgen?

    Ihren Status können Sie im Bewerberportal unter Anträge verwalten einsehen.

  • Wann werden die Bescheide verschickt?

    Der Versand der Zulassungs­bescheide für die Master­studien­gänge erfolgt in der Regel etwa sechs Wochen nach dem Bewerbungs­schluss. Wann genau der Bescheidversand erfolgt, entnehmen Sie unserem Bescheidticker.

  • Worin unterscheiden sich der postalische und elektronische Bescheid?

    In der Onlinebewerbung werden Sie gefragt, ob Sie einen postalischen oder einen elektronischen Bescheid wünschen. Beide Bescheide sind identisch, das heißt, Sie erhalten genau den gleichen Bescheid, unabhängig davon, welche Versandart Sie bevorzugen. 
    Der elektronische Bescheid steht natürlich entsprechend schneller zur Verfügung. Sie erhalten eine E-Mail von uns, in der wir Sie darüber informieren, dass der Bescheid zum Download in Ihrem Bewerbungs­portal bereit steht. Wenn Sie im Ausland wohnen, sollten Sie auf den elektronischen Bescheid zurückgreifen.

  • Wann beginnt und endet die Vorlesungs­zeit?

    Als einzige staatliche Universität in Deutschland hat die Universität Mannheim internationale Semesterzeiten. Die Einführungs­wochen für Erstsemester und Austausch­studierende finden jeweils in der Woche vor Vorlesungs­beginn statt. Die Semesterzeiten im Überblick

Kontakt

  • Beratung für deutsche Bewerber

    Jens Braun

    Jens Braun

    Stellvertretender Leiter der Zulassungs­stelle
    Universität Mannheim
    Dezernat II
    Bewerbungs- und Zulassungs­stelle
    L 1, 1 (Eingang B)
    – Raum 157
    68161 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-1279
    Fax: +49 621 181-1229
    E-Mail:
    Claudia Dörr

    Claudia Dörr

    Universität Mannheim
    Dezernat II
    Bewerbungs- und Zulassungs­stelle
    L 1, 1 (Eingang B)
    – Raum 157
    68161 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-1199
    Fax: +49 621 181-1229
    E-Mail:
  • Beratung für internationale Bewerber

    Aleksandra Kendzia

    Aleksandra Kendzia

    Universität Mannheim
    Dezernat II
    Bewerbungs- und Zulassungs­stelle
    L 1, 1 (Eingang B)
    – Raum 158
    68161 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-3517
    Fax: +49 621 181-1229
    E-Mail:
    Sabine Strödter

    Sabine Strödter

    Universität Mannheim
    Dezernat II
    Bewerbungs- und Zulassungs­stelle
    L 1, 1 (Eingang B)
    – Raum 158
    68161 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-1259
    Fax: +49 621 181-1229
    E-Mail: