Master Geschichte

Änderung des Bewerbungs­verfahrens
Aufgrund der aktuellen Corona-Lage kann es Änderungen bei den Bewerbungs­modalitäten geben. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der Bewerbungs- und Zulassungs­stelle.

Eigentlich wollte ich nur den Bachelor Geschichte in Mannheim machen und dann einen Master in Journalistischem Schreiben irgendwo weit weg anschließen. Dann hat es mir hier so gut gefallen, dass ich mich nicht nur für den Master Geschichte entschieden habe, sondern auch für Mannheim. Das Historische Institut ist recht klein, doch genau darin liegt seine Stärke: Man kennt sich untereinander, man fühlt sich persönlich und gut betreut. Mir gefällt besonders die Verbindung von Geschichts­wissenschaft und Öffentlichkeit. Dieser Schwerpunkt ist einzigartig! Im Rahmen eines Projektseminars wirken Studierende an Ausstellungen, Sammelbänden oder Film­projekten mit. Inzwischen promoviere ich als Stipendiatin am Lehr­stuhl für Zeitgeschichte – immer noch in Mannheim!

Lea Oberländer, Absolventin Master Geschichte / Foto: Ye Fung Tchen
  • Daten und Fakten zum Studium

    Abschluss: Master of Arts (M.A.)

    Regel­studien­zeit: 4 Semester (= 2 Jahre)

    ECTS-Punkte: ca. 120

    Veranstaltungs­sprache: Deutsch und Englisch

    Sprach­kenntnisse: Deutsch (nähere Informationen finden Sie hier)

    Studien­beginn: Herbst-/Wintersemester (September) und Frühjahrs-/Sommersemester (Februar)
    Übersicht Semesterzeiten

    Fakultäts­zugehörigkeit: Philosophische Fakultät

    Semesterbeitrag: 190,30 Euro (weitere Informationen)
    Gebühren für Nicht-EU-Ausländer: 1.500 Euro
    Gebühren für ein Zweitstudium: 650 Euro

  • Studien­gang in Kürze

    Der forschungs­orientierte Master Geschichte baut auf ein geschichts­wissenschaft­liches Grundstudium auf. Kerninhalte des Studiums sind die anwendungs­bezogene Beschäftigung mit aktuellen Theorien und Forschungs­ansätzen der Geschichts­wissenschaft. Studierende haben die Möglichkeit, in den Bereichen Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Neuzeit, Zeitgeschichte und Wirtschafts­geschichte individuelle Schwerpunkte zu setzen. Sie sind dabei eng einbezogen in aktuelle Forschungs­projekte am Historischen Institut.

    Im Rahmen einer zweisemestrigen Projektarbeit in Kooperation mit Museen, Gedenkstätten, Archiven, Verlagen oder Medienanstalten erweitern Sie Ihre theoretischen Kenntnisse außerdem um wertvolle praktische Erfahrungen im Bereich der Geschichtsvermittlung. 

    Das Wahlpflichtmodul Disziplinäre Erweiterung ermöglicht unseren Master­studierenden einen Blick über ihren methodischen Tellerrand hinaus in fach­fremde Bereiche, zum Beispiel in die Soziologie, Wirtschafts- und Rechts­geschichte, Volkswirtschafts­lehre, Medien- und Kommunikations­wissenschaft oder Politik­wissenschaft.

  • Darum Master Geschichte an der Universität Mannheim

    Das Historische Institut pflegt zahlreiche Kooperationen mit Kultur­einrichtungen und internationalen Hochschulen, durch die unsere Studierenden bereits während des Studiums wertvolle praktische Erfahrungen sammeln können.

    Unsere Lehr­enden genießen national und international einen sehr guten Ruf. Die individuelle Beratung durch Fach­studien­beratung, Studien­gangs­management und Dozentinnen und Dozenten sowie das akademische Profil des Historischen Instituts zeichnen es als exzellente Institution für ein Geschichtsstudium in Deutschland aus.

    Die Mannheimer Geistes­wissenschaften sind bundes­weit ausgezeichnet positioniert (zu den Rankingergebnissen). Mit 450 Partner­universitäten und Studierenden aus 100 Ländern ist Mannheim außerdem eine der internationalsten Universitäten Deutschlands und bietet ein inspirierendes Umfeld, das exzellente Lehre und Forschung ermöglicht.

  • Berufliche Perspektiven

    Der Master in Geschichte bereitet Sie optimal auf eine Weiterqualifizierung im Promotions­studien­gang vor und damit auf eine Karriere in Wissenschaft und Forschung.

    Die durch das Studium erworbenen Fähigkeiten eröffnen darüber hinaus ein breites Spektrum an Möglichkeiten: Unsere Absolventinnen und Absolventen arbeiten im Bereich der Geschichtsvermittlung (in Medienredaktionen oder in Museen), der Unternehmens­beratung, des History Marketing, dem Buch- und Verlagswesen oder der Öffentlichkeits­arbeit.

  • Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

    Studierende des Master­programmes Geschichte sollten

    • ein ausgeprägtes Interesse an geschichts­wissenschaft­licher Forschungs­arbeit und Geschichtsvermittlung haben
    • in der Lage sein, kritisch und interdisziplinär zu denken
    • eine hohe Motivation und Bereitschaft zum selbstständigen und ziel­orientierten Arbeiten mitbringen
  • Aufbau Ihres Studiums

    Modulkatalog
    Der Modulkatalog bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Lerninhalte.

    Aufenthalt im Ausland
    Master­studierende können ihren Studien­verlauf individuell gestalten und ein Auslands­semester flexibel integrieren. Es ist aber nicht verpflichtend. Die Philosophische Fakultät pflegt Kooperationen mit über 140 Partner­universitäten weltweit und unterstützt Sie – zusammen mit dem Akademischen Auslands­amt – gerne bei Ihren Auslands­plänen.

    Praktika
    Ein Praktikum ist im Master Geschichte nicht verpflichtend. Praktische Kompetenzen erhalten Studierende im zweisemestrigen Projektmodul. Wenn Sie ein freiwilliges Praktikum absolvieren möchten, kann Sie die Fakultät durch ihre zahlreichen Kontakte optimal unterstützen.

  • Promotion

    Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Master­programmes Geschichte können an der Philosophischen Fakultät promovieren. Das Studien­gangs­management berät Sie gerne.

  • Zugangs­voraussetzungen und Auswahl

    Änderung des Bewerbungs­verfahrens

    Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sind Änderungen der Zugangs­voraussetzungen für Master­studien­gänge möglich. Sobald neue Informationen verfügbar sind, finden Sie diese in unserer Broschüre für die Bewerbung für Master­studien­gänge.

    Hier finden Sie die aktuellen Auswahlsatzungen.


    Der Master Geschichte erfordert ein abgeschlossenes Bachelor­studium der Geschichte. Ein anderer Studien­gang ist ausreichend, wenn er von der Auswahl­kommission als fach­verwandt anerkannt wird. Folgende Anforderungen muss das Studium erfüllen:

    • Umfang von 180 ECTS-Punkten oder sechs Semestern Regel­studien­zeit
    • Bewertung mit einer Endnote von mindestens 2,5

    Sprach­kenntnisse
    Sie müssen deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Vorläufige Zulassung
    Sollten Sie Ihr Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen haben, kann eine vorläufige Zulassung ausgesprochen werden, wenn Sie bereits mindestens 135 ECTS-Punkte absolviert haben. Den vollständigen Studien­abschluss müssen Sie dann bis zur Prüfungs­anmeldung im ersten Semester nachweisen (siehe Auswahlsatzung).

    Auswahlsatzung
    Alle Details zum Auswahl­verfahren finden Sie in der Auswahlsatzung.

  • Bewerbung

    Bewerbungs­fristen
    Bitte beachten Sie:
    Aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben wir unsere Bewerbungs­frist geändert.
    Für das Herbst-/Wintersemester 2021/2022 geben wir die Fristen in Kürze bekannt. Eine Bewerbung für das Frühjahrs-/Sommersemester 2021 ist vom 9. November bis 30. November möglich.

    Bewerbung in ein höheres Fach­semester
    Falls Sie sich in ein höheres Fach­semester bewerben möchten, wenden Sie sich an Frau Dörr von der Zulassungs­stelle.

Kontakt

Sebastian Hempen, M.A.

Sebastian Hempen, M.A.

Studien­gangs­management Master­studien­gänge
Universität Mannheim
Philosophische Fakultät
Schloss – Raum EO 287
68131 Mannheim
Sprechstunde:
Hinweis: Telefonische Sprechstunde Di und Mi 10–12 Uhr. Die offene Sprechstunde entfällt bis auf Weiteres.