Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Richard Rohrmoser über die Rolle der „Antifa“ in Deutschland und den Vereinigten Staaten

Im Interview mit dem Mannheimer Morgen erläutert der Zeithistoriker Richard Rohrmoser die Rolle, die die sogenannte „Antifa“ bei den derzeitigen Protesten in den USA spielt, sowie die gegenwärtige und historische Entwicklung in Deutschland.

Seit dem gewaltsamen Tod des US-Amerikaners George Floyd durch Polizisten in Minneapolis erschüttert eine neue Protestbewegung die Vereinigten Staaten. US-Präsident Trump macht dabei die „Antifa“ für die gewaltsame Eskalation verantwortlich. 

Im Interview mit dem Mannheimer Morgen erläutert der Zeithistoriker Richard Rohrmoser die Rolle, die die sogenannte „Antifa“ bei den derzeitigen Protesten in den USA spielt, sowie die gegenwärtige und historische Entwicklung in Deutschland. 

Hier geht es zum Interview. 

Zurück