Schwerpunkt

Schlaue neue Welt?

Das Jahr 2023: Die Welt wandelt auf digitalen Pfaden. Und auch die Universität Mannheim ist längst dabei, sich in Lehre, Forschung und Verwaltung zukunftsfit aufzustellen. Wie diese „Schöne neue Welt“ an der Uni aussieht und wie unsere Forschenden sie mitgestalten, zeigen wir Ihnen in dieser Ausgabe.

Keine Magie, nur Mathematik

An der Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik beschäftigten sich Forschende der Universität Mannheim seit fast 20 Jahren mit Künstlicher Intelligenz. Plötzlich steht diese Forschung verstärkt im Fokus, ihre Expertise ist enorm gefragt. Im Interview erklären Prof. Dr. Heiner Stuckenschmidt, Inhaber des Lehr­stuhls für Künstliche Intelligenz, und Prof. Dr. Simone Ponzetto, Lehr­stuhl­inhaber für Wirtschafts­informatik III: Unternehmens­datenanalyse, was Künstliche Intelligenz ist, was sie schon kann und weshalb sie derzeit so im Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit steht. Auf den Spuren eines Hypes.

Wer digitalisiert die Uni?

Anträge online stellen, Seminare von zuhause aus besuchen oder Prüfungen am eigenen Laptop schreiben – an der Universität Mannheim ist bereits vieles digital möglich. Doch wer kümmert sich darum, dass der Uni-Alltag immer digitaler wird? Im FORUM stellen wir diese Expert*innen und ihre aktuellen Projekte vor.

Schatzsuche im Datendschungel

Tagtäglich hinterlassen wir alle unzählige Datenspuren. Wir streamen Musik und Videos, bewerten Produkte und teilen Herzchen für die schönsten Fotos aus. Was in der Wissenschaft als Datafizierung bezeichnet wird, ist für jeden von uns Alltag. Für die Forschung sind diese Datenmengen ein nie dagewesener Schatz, allerdings ein noch ziemlich gut verborgener. Unstrukturierte Daten für die wissenschaft­liche Community nutzbar zu machen, ist das Ziel des Konsortiums BERD@NFDI (Business Economic Related Data@Nationale Forschungs­dateninfrastruktur). Warum das so wichtig ist, weiß BERD-Sprecher und Marketingprofessor der Uni Mannheim Prof. Dr. Florian Stahl.

KI, die uns alle betrifft

Künstliche Intelligenz ist derzeit in aller Munde und auch in vielen Bereichen unseres Alltags hat sie  längst Einzug erhalten. Wir haben uns an dieser Stelle von vier unserer Professor*innen aufklären lassen: Wo wird KI schon verwendet – in der Psychotherapie, in der Bildung, in Unternehmen? Und was passiert, wenn die KI das Urheberrecht verletzt?

„Liebes ChatGPT…"

Die KI im Interview: Wie verändert sich der Arbeits­markt durch Künstliche Intelligenz (KI)? Ökonomieprofessor Dr. Andreas Gulyas, der an der Universität Mannheim eine Juniorprofessur für VWL, Makroökonomik innehat, hat die KI einfach mal selbst gefragt und sein Interview mit ChatGPT für das FORUM dokumentiert.

KI in der Lehre – Smartes Studium, smarte Lehre

ChatGPT zum Schreiben einer Hausarbeit nutzen: Das durften Studierende bei Medien- und Kommunikations­wissenschaft­ler Prof. Dr. Hartmut Wessler. Was als Seminar und Prüfung ohne KI-Unterstützung geplant war, wurde für Wessler, die Studierenden und auch die Universität Mannheim im Frühjahr 2023 zum Experiment.

Schlaue Städte

Smart City – eine Stadt, die mitdenkt, im Rekordtempo kluge und gerechte Entscheidungen trifft. Auch die Stadt Mannheim will eine solche Smart City werden. Sie plant, Daten und innovative Technologien einzusetzen, um die Lebens­qualität ihrer Bürger*innen zu verbessern. Doch der Weg zur Smart City birgt auch Risiken. Wie kann eine Stadt ihn beschreiten, ohne bestimmte Personen­gruppen systematisch auszuschließen? Ein interdisziplinäres Team der Uni Mannheim widmet sich im CAIUS-Projekt genau dieser Frage.

KI und Verantwortung – Unter der Lupe: Wie kann faire KI gelingen?

Im Rahmen eines Forschungs­programms für den gemeinwohl­orientierten Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) wurden seit 2020 drei Projekte der Universität Mannheim von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert. In diesem Jahr fanden sie ihren Abschluss: Was haben die Mannheimer Forschenden herausgefunden? Und wie können die Ergebnisse dazu beitragen, KI in Zukunft verantwortungs­voll einzusetzen?

Institutsporträt – Ideenschmiede InES

Schnellere Diagnose und Behandlung von Tumorpatienten oder verbesserte Logistik im Krankenhaus durch autonome Transportfahrzeuge – an Projekten wie diesen wird am Institut für Enterprise Systems (InES) der Universität Mannheim gearbeitet. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt dabei auf Künstlicher Intelligenz.

Die Zukunft erforschen

Künstliche Intelligenz wird als zukunftsweisendes Thema in der Forschung immer wichtiger. Auch einige Doktorand*innen der Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik der Uni Mannheim beschäftigen sich in ihren Dissertationen mit den vielfältigen Aspekten und Aus­wirkungen, die KI auf unsere Lebens­welt hat. Sechs von ihnen stellen hier ihre Dissertations­themen rund um KI vor.