Foto: Anna Logue

Bachelor Volkswirtschafts­lehre

Ich habe mich für VWL in Mannheim entschieden, weil die Universität in aktuellen Rankings ganz vorne liegt. Einen Tag lang habe ich dann die Stadt und den Schlosscampus erkundet – und so ist mir die Entscheidung für Mannheim leichtgefallen. An meinem Studium begeistert mich, dass man sich schon während der ersten Semester mit großen wirtschaft­lichen Fragen wie der Arbeits­losigkeit oder dem Wirtschafts­wachstum beschäftigt.

{data.header > f:format.stripTags()}

Die sehr gute Betreuung, das große Angebot an Wahl­möglichkeiten und der direkte Austausch zwischen Lehr­enden und Studierenden machen das VWL-Studium in Mannheim für mich attraktiv. Die VWL lebt von der persönlichen Auseinandersetzung mit wirtschafts­politischen Themen. Das begeistert mich! Seid aktiv, engagiert euch und habt Spaß am kritischen Diskurs mit volkswirtschaft­lichen Fragestellungen! Die Universität bietet viele tolle Möglichkeiten, sich in Initiativen und Vereinen einzubringen.

{data.header > f:format.stripTags()}

Mannheim ist ein toller Studien­ort: Die Universität ist renommiert, die Stadt ist kulturell geprägt und das Schloss beeindruckt mich selbst ein Jahr nach Studien­beginn noch! Am Fach VWL schätze ich sehr, dass ich den Großteil meines Studiums frei gestalten kann. Besonders gut finde ich die Bereitschaft der Abteilung, Vorlesungen aufzunehmen, die sich die Studierenden wünschen und die neue Wege beschreiten. Ein großer Pluspunkt ist auch die breit aufgestellte Initiativenlandschaft an der Uni. Ich habe hier viele Freunde gefunden und jede Menge Spaß!

{data.header > f:format.stripTags()}
  • Daten und Fakten zum Studium

    Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

    Regel­studien­zeit: 6 Semester (= 3 Jahre)

    ECTS-Punkte: ca. 180–188
    (103 ECTS Grundlagen­bereich, 77-85 ECTS im Spezialisierungs­bereich)

    Veranstaltungs­sprache: Deutsch und Englisch

    Fremdsprachen­kenntnisse: Gute Englisch­kenntnisse werden empfohlen; es ist kein Nachweis der Sprach­kenntnisse erforderlich.

    Studien­beginn: Herbst-/Wintersemester (September)
    Übersicht Semesterzeiten

    Fakultäts­zugehörigkeit: Fakultät für Rechts­wissenschaft und Volkswirtschafts­lehre, Abteilung Volkswirtschafts­lehre

    Semesterbeitrag: 160,40 Euro (mehr)
    Gebühren für Nicht-EU-Ausländer: 1.500 Euro
    Gebühren für ein Zweitstudium: 650 Euro

  • Studien­gang in Kürze

    Welche Ursachen hatte die Finanz­markt­krise 2008? Warum ist es wichtig, dass die Europäische Zentralbank unabhängig ist? Mit solchen und ähnlichen Fragestellungen befasst sich die Volkswirtschafts­lehre. Ziel ihrer Analysen ist, zu erklären, wie Volkswirtschaften funktionieren und wie sie sich entwickeln.

    Im Studien­verlauf besuchen Sie unter anderem Veranstaltungen aus folgenden Bereichen: Grundlagen der Volkswirtschafts­lehre, Mikroökonomik, Makroökonomik, Wirtschafts­politik, Finanz­wissenschaft, Mathematik und Ökonometrie sowie Einführung in das wissenschaft­liche Arbeiten.

    Das VWL-Studium kann mit einem Beifach – gegebenenfalls auch mit mehreren Beifächern – aus den Bereichen Mathematik, Jura, BWL, Wirtschafts­informatik, Philosophie, Politik­wissenschaft, Soziologie und Psychologie verknüpft werden.

    Es werden Veranstaltungen zum Erwerb von Schlüssel­qualifikationen angeboten, zum Beispiel in den Bereichen interkulturelle Kompetenz, Konflikt­management, Präsentations­techniken und Zeit­management.

  • Darum Bachelor VWL an der Universität Mannheim

    In Mannheim studieren Sie an einer der renommiertesten wirtschafts­wissenschaft­lichen Institutionen in Europa: Ob CHE, Handels­blatt oder Junge Karriere – unabhängige Rankings belegen immer wieder die herausragende Qualität von Forschung und Lehre im nationalen und internationalen Vergleich. Im CHE-Ranking 2017 belegte die Mannheimer VWL den Spitzenplatz (zu den Rankingergebnissen).

    Der Mannheimer Bachelor­studien­gang Volkswirtschafts­lehre zeichnet sich durch die fundierte wirtschafts­theoretische Ausbildung, die frühe Einbeziehung empirischer Methoden und die Verknüpfung der Lehre mit der wirtschafts­politischen Praxis aus. Das Fächerangebot im Spezialisierungs­bereich ist außerordentlich breit.

    Aufgrund der großen Zahl der Lehr­stühle und Professuren, der engen Kooperation mit außeruniversitären Forschungs­instituten (zum Beispiel dem Zentrum für Europäische Wirtschafts­forschung) sowie der in großem Umfang eingeworbenen Drittmittel­projekte bestehen außergewöhnlich vielfältige Möglichkeiten an der Forschung mitzuwirken.

    Übrigens: 92 Prozent der Studierenden würden das VWL-Studium in Mannheim einer ihnen nahe stehenden Person empfehlen.

  • Berufliche Perspektiven

    Volkswirte sind überall gefragt, wo ein Verständnis für gesamtwirtschaft­liche Zusammenhänge wichtig ist.

    Je nach Ihrer gewählten Spezialisierung arbeiten Sie beispielsweise in Ministerien und internationalen Organisationen, in der Politik oder im Banken- und Versicherungs­wesen. Klassische Arbeitgeber sind außerdem die Verwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden, die Europäische Zentralbank, die Bundes­bank, das Statistische Bundes­amt sowie Kammern und Verbände. Auch ein Einstieg in die Unternehmens­beratung oder den Wirtschafts­journalismus bietet sich an.

    Daneben steht Volkswirten eine wissenschaft­liche Karriere im In- und Ausland offen.

  • Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

    VWL-Studierende sollten

    • Interesse für wirtschaft­liche Zusammenhänge mitbringen
    • vor Mathematik nicht zurückschrecken. Die Abteilung Volkswirtschafts­lehre orientiert sich bei den mathematischen Anforderungen an ihre Studien­anfänger an dem Mindest­anforderungs­katalog Mathematik (Version 2.0) der Hochschulen Baden-Württemberg für ein Studium der WiMINT-Fächer. Für eine Auffrischung bietet sich der Wiederholungs­kurs Schulmathematik an. Sie sollten insbesondere Interesse an mathematisch-formaler Analyse haben, weil diese Bestandteil vieler Veranstaltungen ist.
    • abstrahieren können
    • ein gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen haben
    • die Fähigkeit zur logisch-inhaltlichen Argumentation mitbringen
    • anspruchsvolle Texte verstehen (auch auf Englisch)
  • Aufbau Ihres Studiums

    Modulkatalog
    Der Modulkatalog bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Lerninhalte.

    Aufenthalt im Ausland
    Die Universität Mannheim ist weltweit vernetzt und pflegt Kooperationen mit rund 450 Partner­universitäten. Bei Ihrem Weg ins Ausland unterstützt Sie die Auslands­studien­beratung der Abteilung Volkswirtschafts­lehre. Der ideale Zeitpunkt für einen Auslands­aufenthalt ist das fünfte oder sechste Fach­semester. Ein Aufenthalt im Ausland ist in diesem Studien­gang nicht verpflichtend.

    Praktika
    Wir empfehlen Ihnen im Verlaufe des Studiums ein bis zwei Praktika mit wirtschafts­wissenschaft­lichem Bezug zu absolvieren. Der Career Service der Universität Mannheim unterstützt Sie bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.

    Musterstundenplan
    Diese Veranstaltungen besuchen Sie üblicherweise im ersten Semester.

  • Weiterführendes Studium

    Master­programme der Abteilung Volkswirtschafts­lehre

    Bei ausreichender Anzahl an ECTS-Punkten im Bereich BWL können Sie beispielsweise den Mannheim Master in Management (M.Sc.) anschließen.

  • Bewerbung und Auswahl

    An der Universität Mannheim gibt es keinen klassischen Numerus Clausus (im Sinne einer Grenznote). In unserem Auswahl­verfahren berücksichtigen wir folgende Kriterien:

    • die Durchschnitts­note der Hochschul­zugangsberechtigung
    • die fünf besten Einzelnoten in den Fächern Deutsch, fortgeführte Fremdsprache, Mathematik und Physik der letzten vier Schulhalbjahre
    • die zwölf besten Einzelnoten in den Fächern Deutsch, erste Fremdsprache, zweite Fremdsprache, Gesellschafts- und Sozialkunde, Geschichte, Volks- und Betriebs­wirtschafts­lehre, Mathematik sowie Physik der letzten vier Schulhalbjahre
    • relevante Berufsausbildung, berufliche Tätigkeit und Praktika sowie ehrenamtliche Tätigkeiten, die über die Eignung für den Studien­gang Volkswirtschafts­lehre Aufschluss geben

    Alle Details zum Auswahl­verfahren finden Sie in der Auswahlsatzung.

    Bewerbung
    Sie können sich vom 15. Mai bis 15. Juli bewerben.

    Für den Studien­gang bewerben

    Studien­orientierungs­test
    Sie müssen Ihrer Bewerbung einen Nachweis über einen Studien­orientierungs­test beilegen (Was studiere ich? /Studium-Interessentest (SIT)).

    Bewerbung in ein höheres Fach­semester
    Falls Sie sich in ein höheres Fach­semester bewerben möchten, wenden Sie sich an Frau Dörr von der Zulassungs­stelle.

Kontakt

Dr. Thorsten Lindenbauer

Dr. Thorsten Lindenbauer

Geschäftsführer Abteilung Volkswirtschafts­lehre
Universität Mannheim
Abteilung Volkswirtschafts­lehre
L 7, 3-5
– Raum 4.09
68161 Mannheim
Sprechstunde:
ohne Anmeldung: Di 9:00–12:30 Uhr (auf Anfrage ab 7:30 Uhr)
Dipl. Vw. Linda Köhler

Dipl. Vw. Linda Köhler

Studien­gangs­managerin Bachelor VWL und Schreib­beratung
Universität Mannheim
Abteilung Volkswirtschafts­lehre
L 7, 3-5 – Raum 4.07
68161 Mannheim
Tel.: +49 621 181-3350
E-Mail:
Sprechstunde:
Offene Sprechzeit: Di 9–12 Uhr
Bewerbungs- und Zulassungsstelle

Bewerbungs- und Zulassungs­stelle

Universität Mannheim
L 1, 1 – Raum 157, 158
68161 Mannheim