Master Klinische Psychologie und Psychotherapie

Wichtiger Hinweis: Der Studien­gang befindet sich aktuell im Prozess der Akkreditierung. Seine Einführung zum Herbst-/Wintersemester 2023/24 steht daher noch unter Vorbehalt.

  • Daten und Fakten zum Studium

    Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

    Regel­studien­zeit: 4 Semester (= 2 Jahre)

    ECTS-Punkte: 120

    Veranstaltungs­sprache: Deutsch, Englisch

    Sprach­kenntnisse: Sie müssen deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen.

    Studien­beginn: Herbst-/Wintersemester (September) 
    Übersicht Semesterzeiten

    Fakultäts­zugehörigkeit: Fakultät für Sozial­wissenschaften

    Semesterbeitrag: 194,30 Euro (weitere Informationen)
    Gebühren für Nicht-EU-Ausländer: 1.500 Euro
    Gebühren für ein Zweitstudium: 650 Euro

    Zum Studien­gang M.Sc. Klinische Psychologie und Psychotherapie

  • Studien­gang in Kürze

    Der Studien­gang Master Klinische Psychologie und Psychotherapie setzt die Vorgaben für Master­studien­gänge gemäß der Approbations­ordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten vom 4. März 2020 um und bereitet optimal auf eine Tätigkeit im Bereich der Psychotherapie vor. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf der Vermittlung von umfassenden und breit gefächerten Kenntnissen der Psychotherapie sowie von psychotherapeutischen Forschungs­methoden und Diagnostik. Ergänzt wird das psychotherapeutische Curriculum durch ein Modul im Bereich der Gesundheitspsychologie, das den Studierenden einen Überblick über Themen wie Gesundheitsprävention und -intervention vermittelt.

    Das Studium ist sehr praxis­orientiert, sodass die Studierenden bereits während des Studiums verpflichtend psychotherapeutische Behandlungen im (teil-)stationären sowie im ambulanten Setting begleiten. Kooperationen mit psychotherapeutischen Einrichtungen im (teil-)stationären Bereich garantieren die Qualität und den Zugang zu geeigneten Praktikumsstellen. Das Otto-Selz-Institut für angewandte Psychologie (OSI) als klinisches Forschungs- und Ausbildungs­zentrum der Universität Mannheim ist dabei Dreh- und Angelpunkt der ambulanten Praxis­phase.

    Als Vorbereitung auf die Master­arbeit ist die Mitarbeit in laufenden Forschungs­projekten ein wichtiger Bestandteil des Studiums. Der Fokus wird hier voraussichtlich vorwiegend auf Psychotherapieforschung liegen, wobei auch Projekte in den Bereichen Klinischen Psychologie, Kognitiven Psychologie, Neuropsychologie, klinisch-psychologische Diagnostik oder Gesundheitspsychologie zur Auswahl stehen können.

  • Darum Master Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Mannheim

    Mit den Forschungs­schwerpunkten in den Bereichen Kognitions­psychologie und Klinische Psychologie gehört der Fach­bereich Psychologie der Universität Mannheim zu den führenden Ausbildungs- und Forschungs­einrichtungen in Deutschland.

    Zahlreiche nationale und internationale Rankings – wie das Times Higher Education Subject Ranking oder das CHE Ranking – belegen die hohe Qualität des Studien­fachs und zeichnen die Universität Mannheim als eine der besten Universitäten für ein Psychologiestudium in Deutschland aus.

    Die psychologische Hochschul­ambulanz der Universität Mannheim, das Otto-Selz-Institut für angewandte Psychologie steht Ihnen während des Studiums als klinisches Forschungs- und Ausbildungs­zentrum zur Verfügung. Das Institut verbindet Forschung, Lehre und Therapie auf höchstem wissenschaft­lichem Niveau mit der stetigen Verbesserung der Psychotherapie. Patientinnen und Patienten im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter profitieren von Behandlungs­methoden mit verhaltenstherapeutischem Fokus, die dem aktuellen Forschungs­stand verpflichtet sind.

    Unsere Master­studierenden profitieren von den hervorragenden Studien­bedingungen: Trotz des durch die Regelungen der Approbations­ordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten vergleichsweise stark strukturierten Studien­verlaufs bieten wir Ihnen größtmögliche Flexibilität, insbesondere während der arbeits- und zeitintensiven berufspraktischen Phasen während des Studiums. In den Lehr­veranstaltungen setzen Sie sich in kleinen Gruppen mit aktuellen Themen aus Forschung und Praxis der Psychotherapie auseinander. Die moderne Infrastruktur bietet neu renovierte Seminargebäude mit guter PC-Ausstattung sowie Bibliotheken mit langen Öffnungs­zeiten. Das Studien­gangs- und Praktikums­management unterstützt Sie umfassend während Ihres Studiums.

  • Berufliche Perspektiven

    Mit dem Master­abschluss in Klinischer Psychologie und Psychotherapie sind Absolventinnen und Absolventen bestens für eine berufliche Tätigkeit unter anderem in folgenden Bereichen qualifiziert:

    • klinisch-therapeutische Einrichtungen, Einrichtungen des Gesundheitswesens
    • Beratungs­stellen oder selbstständige Beratung
    • Forschung und Lehre im Bereich der Psychotherapieforschung

    Nach der erfolgreich abgelegten Approbations­prüfung lautet die Berufsbezeichnung Psychotherapeutin bzw. Psychotherapeut. In der sich anschließenden fünfjährigen Weiterbildung spezialisieren Sie sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen, auf die Behandlung von Erwachsenen oder auf Neuropsychologie und auf mindestens ein Psychotherapie­verfahren (Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Analytische Psychotherapie oder Systemische Therapie).

    Nach der abgeschlossenen Weiterbildung können Sie auch selbständig psychotherapeutisch tätig sein. Sie sind dann z. B. „Fach­psychotherapeutin bzw. Fach­psychotherapeut für Erwachsene (Verhaltenstherapie)“.

  • Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

    Studierende des Master­studien­gangs Klinische Psychologie und Psychotherapie sollten

    • an Psychotherapie und Psychopathologie aller Lebens­alter sowie an Neuropsychologie interessiert sein,
    • analytische Fähigkeiten und eine sehr gute Beobachtungs­gabe mitbringen,
    • ausgeprägte Kommunikations­stärke und sehr großes Einfühlungs­vermögen haben,
    • ein hohes Maß an Toleranz besitzen,
    • über die Fähigkeit verfügen, sich von Patientinnen und Patienten distanzieren und abgrenzen zu können,
    • über fundierte Kenntnisse in Diagnostik und Forschungs­methoden verfügen,
    • gute Englisch­kenntnisse besitzen.
  • Aufbau Ihres Studiums

    Modulkatalog
    Der Modulkatalog bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Lerninhalte.

    Achtung: Der Studien­gang Master Klinische Psychologie und Psychotherapie befindet sich aktuell im Prozess der Akkreditierung. Der Modulkatalog hat daher noch keine verbindliche Gültigkeit.

    Berufspraktische Einsätze
    Im Master Klinische Psychologie und Psychotherapie sind umfangreiche berufspraktische Einsätze sowohl im ambulanten als auch (teil-)stationären Bereich integraler Bestandteil des Studiums. Bei der Durchführung des Praktikums steht den Studierenden das Praktikums­management der Fakultät für Sozial­wissenschaften zur Seite.

  • Promotion

    Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen haben die Möglichkeit, am Center for Doctoral Studies in Social and Behavioral Sciences (CDSS) der Graduate School of Economics and Social Sciences (GESS) zu promovieren. Die Promotions­studien­gänge sind auf Englisch.

    Darüber hinaus können Sie an einem psychologischen Lehr­stuhl der Fakultät für Sozial­wissenschaften promovieren.

    Promotions­möglichkeiten an der Fakultät für Sozial­wissenschaften
    Allgemeine Informationen zur Promotion an der Universität Mannheim

  • Zugangs­voraussetzungen und Auswahl

    Der Master Klinische Psychologie und Psychotherapie erfordert

    • ein abgeschlossenes Studium in einem Bachelor­studien­gang der Psychologie im Umfang von mindestens 180 ECTS-Punkten und mindestens sechs Semester Regel­studien­zeit. Das Bachelor­studium muss die berufsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen bzw. berufsrechtlich anerkannt sein. Als Nachweis über die Einhaltung der berufsrechtlichen Voraussetzungen dienen das Abschlusszeugnis, das Transcript of Records oder eine Zusatz­bescheinigung der Hochschule, an der Sie Ihr Bachelor­studium absolviert haben.

    oder

    • einen von der Auswahl­kommission als gleichwertig anerkannten erfolgreichen Abschluss an einer Hochschule im In- oder Ausland oder an einer staatlich anerkannten Berufsakademie. Der Studien­abschluss gilt als gleichwertig, wenn die Lernergebnisse des absolvierten Studiums inhaltlich den Anforderungen des Psychotherapeutengesetzes bzw. der Anlage 1 sowie §§ 12–15 Approbations­ordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten entsprechen.

    Sprach­kenntnisse
    Sie müssen deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Auswahl
    Im Auswahl­verfahren werden verschiedene Kriterien berücksichtigt:

    • Abschlussnote beziehungs­weise aktuelle Durchschnitts­note des Bachelor­studiums
    • herausragende studien­relevante Zusatz­qualifikationen wie beispielsweise Berufsausbildung, mindestens dreimonatige studiumsrelevante Tätigkeit, studien­relevanter Auslands­aufenthalt oder Auszeichnungen
    • das Ergebnis eines optionalen universitäts­eigenen fach­spezifischen Zulassungs­tests

    Vorläufige Zulassung
    Sollten Sie Ihr Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen haben, kann eine vorläufige Zulassung ausgesprochen werden, wenn Sie bereits mindestens 120 ECTS-Punkte absolviert haben. Das Abschlusszeugnis müssen Sie bis zur Anmeldung der ersten Prüfungs­leistung im Master­studium nachreichen (siehe Auswahlsatzung).

    Auswahlsatzung
    Unter „Zugangs­voraussetzungen und Auswahl“ haben wir für Sie die wichtigsten Auswahlkriterien des Studien­gangs zusammengefasst. Weitere detaillierte Erläuterungen zum Auswahl­verfahren und zu den rechtlich verbindlichen Vorgaben des Studien­gangs finden Sie in der Auswahlsatzung.

  • Bewerbung

    Bewerbungs­fristen
    Bitte beachten Sie:
    Für das Herbst-/Wintersemester ist eine Bewerbung vom 1. April bis 15. Mai (vorbehaltlich der Gremienzustimmung) möglich.

Kontakt

Dr. Anika Skotak

Dr. Anika Skotak

Studien­gangs­management M.Sc. Klinische Psychologie und Psychotherapie
Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
A 5, 6
Bauteil A – Raum A 416
68159 Mannheim
Sprechstunde:
Zur Zeit biete ich Gesprächstermine ausschließlich online an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
https://www.sowi.uni-mannheim.de/online-beratung/anika-skotak/