Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne

Änderung des Bewerbungs­verfahrens
Aufgrund der aktuellen Corona-Lage kann es Änderungen bei den Bewerbungs­modalitäten geben. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der Bewerbungs- und Zulassungs­stelle.

Als Französin habe ich ein Jahr als Erasmusstudentin in Mannheim verbracht und mich dann entschieden, hier zu bleiben, weil mich der Ruf und das hervorragende interdisziplinäre Angebot der Uni überzeugt haben. Ich habe mich für den Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne entschlossen, der mir ermöglicht, Literatur in verschiedenen Sprachrichtungen - in meinem Fall in der Romanistik und Germanistik - mit Medien­wissenschaften zu kombinieren. Ich mag die selbstständige Kursauswahl und Arbeit, den guten Kontakt zu Professorinnen und Professoren und die vielfältigen Seminare und Projekte. Damit erwarte ich mir einen guten Einstieg ins Berufsleben.

Eva Léchelle, Studentin Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne / Foto: Ye Fung Tchen
  • Daten und Fakten zum Studium

    Abschluss: Master of Arts (M.A.)

    Regel­studien­zeit: 4 Semester (= 2 Jahre)

    ECTS-Punkte: ca. 120

    Veranstaltungs­sprache: Je nach gewählter Studien­richtung Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch

    Sprach­kenntnisse: Deutsch (nähere Informationen finden Sie hier)
    Englisch; Informationen zum Sprachnachweis finden Sie unter Zugangs­voraussetzungen und Auswahl

    Studien­beginn: Herbst-/Wintersemester (September) und bei verfügbaren Restplätzen gegebenfalls auch im Frühjahrs-/Sommersemester (Februar)
    Übersicht Semesterzeiten

    Fakultäts­zugehörigkeit: Philosophische Fakultät

    Semesterbeitrag: 190,30 Euro (weitere Informationen)
    Gebühren für Nicht-EU-Ausländer: 1.500 Euro
    Gebühren für ein Zweitstudium: 650 Euro

  • Studien­gang in Kürze

    Der Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne (M.A.) vertieft literatur­wissenschaft­liche Kenntnisse in Anglistik, Romanistik (Französisch, Italienisch, Spanisch) und/oder Germanistik und erweitert diese um medientheoretisches Fach­wissen. Durch den interdisziplinären Aufbau des Studiums werden vielfältige wechselseitige Beziehungen zwischen Anglistik, Germanistik und Romanistik einerseits sowie der Medien­wissenschaft andererseits geknüpft.  

    Im Zentrum des fach­übergreifenden Master­programms stehen aktuelle Fragestellungen am Schnittpunkt von Literatur und Medien der Moderne – der Epoche, die sich von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart erstreckt.

    Zu Beginn des Studiums erhalten die Studierenden umfassende interkulturelle Einblicke in die theoretischen und methodischen Grundlagen. Den restlichen Verlauf des Master­studiums können Sie individuell gestalten. Sie haben die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen.

    In einem Praxismodul erwerben Sie zusätzliche kultur- und medienpraktische sowie vertiefende sprachpraktische Kompetenzen auf hohem Niveau.

  • Darum Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne an der Universität Mannheim

    Der Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne vertieft nicht nur Ihre literatur­wissenschaft­lichen Kenntnisse, sondern erweitert diese um eine interkulturelle und interdisziplinäre Perspektive. Dadurch bieten sich den Master­studierenden vielfältige berufliche Möglichkeiten.

    Die Mannheimer Geistes­wissenschaften sind bundes­weit ausgezeichnet positioniert (zu den Rankingergebnissen). Mit 450 Partner­universitäten und Studierenden aus 100 Ländern ist Mannheim außerdem eine der internationalsten Universitäten Deutschlands und bietet ein inspirierendes Umfeld, das exzellente Lehre und Forschung ermöglicht.

  • Berufliche Perspektiven

    Durch die fach­übergreifende Ausrichtung ergeben sich unseren Absolventinnen und Absolventen vielfältige berufliche Möglichkeiten. Insbesondere der Kultursektor bietet ein breites Betätigungs­feld. Eine Arbeit ist beispielsweise im Verlagswesen, im Journalismus, in Museen oder in staatlichen Bildungs- und Kulturinstitutionen oder auch im Theater­bereich möglich.

    Darüber hinaus können die Master­studierenden nach anschließender Promotion in Literatur- oder Medien­wissenschaften die wissenschaft­liche Laufbahn verfolgen – national sowie international.

  • Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

    Studierende des Master­programmes Literatur, Medien und Kultur der Moderne sollten

    • ein ausgeprägtes Interesse an literatur- und medien­wissenschaft­lichen Themen haben
    • in der Lage sein, kritisch und interdisziplinär zu denken
    • über interkulturelle Kompetenz verfügen
    • eine hohe Motivation und Bereitschaft zum selbstständigen und ziel­orientierten Arbeiten mitbringen
  • Aufbau Ihres Studiums

    Modulkatalog
    Der Modulkatalog bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Lerninhalte.

    Aufenthalt im Ausland
    Die Philosophische Fakultät verfügt über 140 Partner­universitäten weltweit. Zusammen mit dem Akademisches Auslands­amt unterstützt Sie die Fakultät gerne bei der Organisation eines Auslands­aufenthaltes. Im Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne wird ein Auslands­semester empfohlen, es ist jedoch nicht verpflichtend.

    Praktika
    Ein Praktikum ist im Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne nicht verpflichtend. Wenn Sie ein freiwilliges Praktikum absolvieren möchten, unterstützt Sie das Studien­gangs­management gerne bei der Organisation.

  • Promotion

    Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen haben die Möglichkeit, an der Philosophischen Fakultät zu promovieren. Das Studien­gangs­management berät Sie gerne, wenn Sie eine Promotion planen.

  • Zugangs­voraussetzungen und Auswahl

    Änderung des Bewerbungs­verfahrens

    Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sind Änderungen der Zugangs­voraussetzungen für Master­studien­gänge möglich. Sobald neue Informationen verfügbar sind, finden Sie diese in unserer Broschüre für die Bewerbung für Master­studien­gänge.

    Hier finden Sie die aktuellen Auswahlsatzungen.


    Der Master Literatur, Medien und Kultur der Moderne (M.A.) erfordert ein abgeschlossenes Bachelor­studium in Anglistik/Amerikanistik, Germanistik oder Romanistik. Ein anderer literatur­wissenschaft­licher oder philologischer Studien­gang ist ausreichend, wenn er als fach­verwandt anerkannt wird. Folgende Anforderungen muss das Studium erfüllen:

    • Umfang von 180 ECTS-Punkten oder sechs Semestern/drei Jahren Regel­studien­zeit
    • Bewertung mit einer Endnote von 2,5

    Sprach­kenntnisse
    Sie müssen gute Englisch­kenntnisse auf dem Niveau der Stufe B2 oder vergleichbare Kenntnisse vorweisen.
    Sie müssen deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Vorläufige Zulassung
    Sollten Sie Ihr Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen haben, kann eine vorläufige Zulassung ausgesprochen werden, wenn Sie bereits mindestens 140 ECTS-Punkte absolviert haben. Den vollständigen Studien­abschluss müssen Sie dann bis zur Prüfungs­anmeldung im ersten Semester nachweisen (siehe Auswahlsatzung).

    Auswahlsatzung
    Alle Details zum Auswahl­verfahren finden Sie in der Auswahlsatzung.

  • Bewerbung

    Bewerbungs­frist
    Bitte beachten Sie:
    Aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben wir unsere Bewerbungs­frist geändert.
    Für das Herbst-/Wintersemester 2021/2022 geben wir die Fristen in Kürze bekannt.
    Aktuelle Infos zum Bewerbungs­verfahren

    Normalerweise gelten folgende Fristen:
    Sie können sich vom 15. März bis 31. Mai für das folgende Herbst-/Wintersemester bewerben. Eine Bewerbung für das Frühjahrs-/Sommersemester ist nicht möglich.

    Bewerbung in ein höheres Fach­semester
    Falls Sie sich in ein höheres Fach­semester bewerben möchten, wenden Sie sich an Frau Dörr von der Zulassungs­stelle.

Kontakt

Sebastian Hempen, M.A.

Sebastian Hempen, M.A.

Studien­gangs­management Master­studien­gänge
Universität Mannheim
Philosophische Fakultät
Schloss – Raum EO 287
68131 Mannheim
Sprechstunde:
Hinweis: Telefonische Sprechstunde Di und Mi 10–12 Uhr. Die offene Sprechstunde entfällt bis auf Weiteres.