Foto: Anna Logue

Bachelor of Education (B.Ed.) Lehr­amt Gymnasium: Mathematik

Am Lehr­amtsstudium im Fach Mathematik an der Universität Mannheim begeistert mich vor allem die Kooperation mit Schulen. So kann ich erste Erfahrungen sammeln und die erlernten theoretischen Kenntnisse in der Praxis ausprobieren. Außerdem ist ein absoluter Pluspunkt der Uni die problemlose Erreichbarkeit und zentrale Lage.

Sophia Bienroth, Bachelor Lehr­amt Gymnasium: Mathematik / Foto: Ye Fung Tchen
  • Daten und Fakten zum Studium

    Abschluss: Bachelor of Education (B.Ed.)

    Regel­studien­zeit: 6 Semester (= 3 Jahre)

    ECTS-Punkte: ca. 180
    (Mathematik 70, Zweites Fach 70, Bildungs­wissenschaften 19, Fach­didaktik 15, Bachelor­arbeit 6)

    Veranstaltungs­sprache: Deutsch

    Sprach­kenntnisse: Englisch­kenntnisse werden empfohlen
    Wenn Sie keine deutsche Staats­angehörigkeit oder keine deutsche Hochschul­zugangsberechtigung haben (Abitur oder vergleichbarer Abschluss), müssen Sie deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen.

    Studien­beginn: Herbst-/Wintersemester (September)
    Übersicht Semesterzeiten

    Fakultäts­zugehörigkeit: Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik

    Semesterbeitrag: 174,90 Euro (mehr)
    Gebühren für Nicht-EU-Ausländer: 1.500 Euro
    Gebühren für ein Zweitstudium: 650 Euro

  • Studien­gang in Kürze

    Der Bachelor of Education (B.Ed.) Lehr­amt Gymnasium: Mathematik setzt sich aus dem Fach Mathematik, einem weiteren gleichwertigen Fach sowie den Bereichen Bildungs­wissenschaften und Fach­didaktik zusammen.

    Im Fach Mathematik erhalten die Studierenden einen Überblick über die Mathematik und aktuelle Anwendungs­gebiete: Wo wird Mathematik im Alltag gebraucht? Für welche Berufe sind gute Mathe­kenntnisse wichtig? Zu Beginn des Studiums besuchen Sie Grundlagen­veranstaltungen in Mathematik: Analysis und Lineare Algebra stehen zum Beispiel auf Ihrem Stundenplan. Im weiterführenden Studium bauen Sie auf dieses Grundlagenwissen auf.

    Der Bereich Fach­didaktik beschäftigt sich mit folgenden Fragen: Wie können Kompetenzen und Inhalte im Unterricht vermittelt werden?

    Fächer­übergreifend wird untersucht, welche Anforderungen der Unterricht im sprachlich und kulturell bunt gemischten Klassenzimmer mit sich bringt.

    In den Bildungs­wissenschaften werden die wissenschaft­lichen Grundlagen des Lehr­ens und Lernens behandelt und durch Praxiserfahrungen während des Orientierungs­praktikums ergänzt.

    Infografik zum Aufbau des Studien­gangs

  • Darum B.Ed. Lehr­amt Gymnasium: Mathematik an der Universität Mannheim

    Durch die kompakte Größe des Studien­gangs ist eine persönliche Betreuung garantiert. Die Professorinnen und Professoren der Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik gehören national und international zu den Besten ihres Fachs.

    Mit 450 Partner­universitäten und Studierenden aus 100 Ländern ist Mannheim außerdem eine der internationalsten Universitäten Deutschlands und bietet ein inspirierendes Umfeld, das exzellente Lehre und Forschung ermöglicht.

    Der Mannheimer Bachelor of Education Lehr­amt Gymnasium ist ein von Beginn an aufs Lehr­amt ausgerichteter Studien­gang. Er legt einen Schwerpunkt auf sprachlich-kulturelle Heterogenität. Die meisten Bachelor of Education-Studierenden streben den Lehr­erberuf an. Wer sich während des Bachelor­studiums aber doch gegen eine Schullaufbahn entscheidet, kann auch andere Master­studien­gänge anschließen – damit bieten sich vielfältige Berufsaussichten auch außerhalb der Schule an.

  • Berufliche Perspektiven

    Nach dem Abschluss des Studiums stehen den Absolventinnen und Absolventen eine Vielzahl von Weiterbildungs- und Berufs­möglichkeiten offen. Der klassische Weg ist die Schullaufbahn. Wenn Sie Lehr­erin oder Lehrer werden möchten, müssen Sie einen Master of Education anschließen, um für den Vorbereitungs­dienst (Referendariat) zugelassen zu werden. Sie können dann an allgemeinbildenden Gymnasien oder Beruflichen Schulen unterrichten.

    Auch außerhalb der Schule finden Absolventen des Studien­gangs Einsatz­möglichkeiten. Mathematiker werden zum Beispiel bei Versicherungen, bei Banken, im IT- und Logistik­bereich gebraucht.

  • Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

    Mathematik-Studierende sollten

    • Interesse an mathematischen Fragestellungen mitbringen (neben Ihrem mathematischen Grundwissen, das Sie in der Schule erworben haben, müssen Sie keine weiteren Grund­kenntnisse mitbringen)
    • Ausdauer und Disziplin für Nachbereitung und Selbststudium haben (es gibt wöchentliche Übungs­blätter, deren Bearbeitung als Voraussetzung zur Teilnahme an der Klausur gilt)

    Lehr­amt-Studierende sollten

    • Freude an der Zusammenarbeit mit jungen Menschen und Verständnis für deren Probleme haben
    • gerne präsentieren und erklären
    • selbstsicher auftreten
    • Begeisterung für ihre Fächer und den Beruf aufbringen und die Begeisterung weitergeben
    • kritik­fähig sein und sich selbst reflektieren
    • klar und verständlich kommunizieren
  • Aufbau Ihres Studiums

    Modulkatalog
    Der Modulkatalog bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Lerninhalte.

    Aufenthalt im Ausland
    Die Universität Mannheim ist weltweit vernetzt und pflegt Kooperationen mit rund 450 Partner­universitäten. Bei Ihrem Weg ins Ausland unterstützt Sie das Akademische Auslands­amt. Der ideale Zeitpunkt für einen Auslands­aufenthalt ist das fünfte Fach­semester. Der Aufenthalt im Ausland ist in diesem Studien­gang nicht verpflichtend, wird jedoch sehr empfohlen. Leistungen, die im Ausland erbracht werden, können im Regelfall anerkannt werden, so dass es nicht zu einer Verlängerung der Studien­zeit kommt.

    Praktika
    Bestandteil aller Bachelor-Lehr­amts­studien­gänge in Baden-Württemberg ist ein dreiwöchiges Orientierungs­praktikum an einer Schule. In diesem Rahmen sollen erste Praxiserfahrungen das Studium an der Universität ergänzen.

    An der Universität Mannheim wird dieses Praktikum durch ein Blockseminar begleitet. Das Orientierungs­praktikum sowie das Seminar finden in der Regel in der vorlesungs­freien Zeit nach dem zweiten Semester (Juni/Juli) statt.

    Das Orientierungs­praktikum kann an Allgemeinbildenden Gymnasien sowie Beruflichen Schulen absolviert werden. Ansprech­partner für alle Fragen zur Bewerbung und zum Ablauf des Praktikums ist das Zentrum für Lehr­erbildung und Bildungs­innovation.

    Musterstundenplan
    Diese Veranstaltungen besuchen Sie im ersten Semester.

  • Weiterführendes Studium

    Master Lehr­amt Gymnasium (M.Ed.)

    Mannheim Master in Data Science (M.Sc.)

    Master Wirtschafts­mathematik (M.Sc.) (bei der Fächerkombination Mathematik und Wirtschafts­wissenschaften)

  • Bewerbung und Auswahl

    Es gibt keine Zulassungs­beschränkung. Das Studien­fach ist aber bewerbungs­pflichtig.

    Sprach­kenntnisse
    Wenn Sie keine deutsche Staats­angehörigkeit oder keine deutsche Hochschul­zugangsberechtigung haben (Abitur oder vergleichbarer Abschluss), müssen Sie deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen.

    Bewerbung
    Sie können sich vom 1. Juni bis 15. Juli bewerben.

    Für den Studien­gang bewerben

    Lehr­er­orientierungs­test
    Bewerber für das Lehr­amt müssen Ihrer Bewerbung einen Nachweis über den Lehr­er­orientierungs­test beilegen.

    Bewerbung in ein höheres Fach­semester
    Falls Sie sich in ein höheres Fach­semester bewerben möchten, wenden Sie sich an Frau Dörr von der Zulassungs­stelle.

Elena Boldin, Dipl.-Soz.Wiss.

Elena Boldin, Dipl.-Soz.Wiss.

Studien­gangs­management Lehr­amt Informatik und Mathematik, B.Sc. und M.Sc. Wirtschafsmathematik
Universität Mannheim
Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik
B 6, 26
Gebäudeteil B – Raum B 1.04
68159 Mannheim
Tel.: + 49 621 181-2640
Fax: + 49 621 181-2423
E-Mail: boldin(at)wim.uni-mannheim.de
Sprechstunde:
Mi 10–11:30 Uhr, Anwesenheit von Mo–Do 9–13 Uhr
Bewerbungs- und Zulassungsstelle

Bewerbungs- und Zulassungs­stelle

Universität Mannheim
L 1, 1 – Raum 157, 158
68161 Mannheim