Foto: Anna Logue

Bachelor Wirtschafts­mathematik

Wirtschafts­mathematik gefällt mir gerade deshalb so gut, weil es allgemeines mathematisches Verständnis und gleichzeitig betriebliches Denken erfordert, weshalb der Studien­gang hervorragende Berufsaussichten bietet. Außerdem hat man vor allem durch eine Vielzahl von Studenten­initiativen die Möglichkeit auch außerhalb der Universität seine Interessen auszuleben.

Niklas Sabel, Bachelor Wirtschafts­mathematik / Foto: Leonie Kopetzki

Abgesehen vom guten Ruf der Uni war ich direkt vom Anblick des Schlosses begeistert. Das Wirtschafts­mathematikstudium ist sehr vielseitig und es bereitet mir großen Spaß die verschiedensten Probleme anzugehen und neue Seiten der Mathematik zu entdecken. Die Mischung aus Vorlesung, Übung und Tutorium ist sehr angenehm und eine perfekte Grundlage um den vorgestellten Stoff gut zu verstehen und anwenden zu können. Außerdem bietet Mannheim viele Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten. Sei es mit Freunden über die Planken zu bummeln oder das Nachtleben auf dem Schneckenhof und in den Clubs der Quadrate zu erkunden.

 

Kim Lindner, Bachelor Wirtschafts­mathematik / Foto: Leonie Kopetzki

Das Studium Wirtschafts­mathematik an der Universität Mannheim zeichnet sich durch eine Vielfalt an Spezialisierungs­möglichkeiten und eine gute Lehre aus. Dadurch kann man seinen Interessen folgen und profitiert gleichzeitig vom sehr guten internationalen Ruf der Universität. Außerdem ist das Besondere an der Uni Mannheim, dass man sich neben seinem Studium breitgefächert engagieren kann – ob in der Fach­schaft, einer der über 50 studentischen Initiativen oder in einer politischen Hochschul­gruppe. Die Möglichkeit zum Engagement bereichert das Studium sehr.

Tim Staab, Bachelor Wirtschafts­mathematik / Foto: Anna-Lena Heins

Das Studium der Wirtschafts­mathematik an der Universität Mannheim gibt mir die Möglichkeit, mich täglich mit neuen komplexen Problemen auseinanderzusetzen und mich so immer wieder neu zu fordern. Gleichzeitig kann ich mich durch das vielfältige Freizeit- und Initiativenangebot an der Universität engagieren und meine Interessen verfolgen.

Tim Bleil, Bachelor Wirtschafts­mathematik / Foto: Leonie Kopetzki
  • Daten und Fakten zum Studium

    Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

    Regel­studien­zeit: 6 Semester (= 3 Jahre)

    ECTS-Punkte: 180

    Veranstaltungs­sprache: Deutsch

    Sprach­kenntnisse: Es müssen keine Fremdsprachen­kenntnisse nachgewiesen werden.
    Wenn Sie keine deutsche Staats­angehörigkeit oder keine deutsche Hochschul­zugangsberechtigung haben (Abitur oder vergleichbarer Abschluss), müssen Sie deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen.

    Studien­beginn: Herbst-/Wintersemester (September)
    Übersicht Semesterzeiten

    Fakultäts­zugehörigkeit: Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik

    Semesterbeitrag: 174,90 Euro (mehr)
    Gebühren für Nicht-EU-Ausländer: 1.500 Euro
    Gebühren für ein Zweitstudium: 650 Euro

  • Studien­gang in Kürze

    Bankerinnen und Banker jonglieren täglich mit Zahlen. Auf Mathematik trifft man fast überall im Alltag: auf dem Smartphone, der Wettervorhersage und anderen Prognosen, in Barcodes auf Schokoriegeln, in Suchmaschinen und Onlinewerbung oder den Lieferrouten von Speditionen.

    All diese Aufgaben benötigen mathematische Methoden: Im Bachelor Wirtschafts­mathematik an der Uni Mannheim lernen Sie daher nicht nur mathematische Grundlagen und Techniken, sondern auch, Fragen ganz unterschiedlicher Art in wirtschaft­liche Zusammenhänge einzuordnen.

    Ziel des Studiums ist es, Ihnen zu zeigen, wie Sie Probleme aus der Wirtschaft oder der Technik in die Sprache der Mathematik übersetzen und mithilfe mathematischer Modelle lösen können. Oft kommen dabei mehrere mathematische Modelle in Frage – das macht die Sache spannend!

  • Darum Bachelor Wirtschafts­mathematik an der Universität Mannheim

    Interdisziplinarität: Durch die enge Zusammenarbeit mit den Abteilungen Betriebs­wirtschafts­lehre und Volkswirtschafts­lehre profitieren Sie vom erstklassigen Lehr­angebot dreier Abteilungen. In Mannheim wenden Sie mathematische Modelle immer für konkrete Fragestellungen aus der Wirtschaft an: sei es bei der optimalen Planung von Produktions­abläufen oder der Bewertung von Finanzderivaten.

    Gute Kontakte zu Unternehmen: Ihre Dozentinnen und Dozenten sind national und international vernetzt mit Forschungs­institutionen und Wirtschafts­unternehmen. In der Metropolregion Rhein-Neckar finden Sie international führende Unternehmen, die spannende Praktika und berufliche Einstiegs­möglichkeiten anbieten.

    Gutes Betreuungs­verhältnis: In Ihrem Studium an der Universität Mannheim lernen Sie in kleinen Arbeits­gruppen. Ein junges Team aus Mathematik-Professorinnen und -Professoren kümmert sich persönlich um Ihre fach­lichen Fragen.  

    Soft-Skill-Kurse: Während des Studiums können Sie aus einer Vielzahl an Soft-Skill-Kursen auswählen, zum Beispiel:

    • Projekt­management
    • Präsentation und Kommunikation
    • Medienpraxis
    • Business Englisch
  • Berufliche Perspektiven

    Durch die Doppel­qualifikation in Mathematik und Wirtschafts­wissenschaften bieten sich unseren Absolventinnen und Absolventen vielseitige berufliche Möglichkeiten.

    Beispielhafte Berufsfelder sind:

    • Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistungs­unternehmen
    • Risiko­management, Produktions­planung und Controlling
    • Unternehmens­beratungen
    • IT-Unternehmen und Software­entwicklung

    Insbesondere qualifizieren Sie sich für quantitative Tätigkeiten, beispielsweise für die Analyse hochdimensionaler Daten oder logistischer Fragestellungen.

    Neben dem Direkteinstieg in Unternehmen können Sie Ihr Wissen auch im Master Wirtschafts­mathematik (M.Sc.), Mannheim Master of Data Science (M.Sc.) oder im Mannheim Master in Management (M.Sc.) vertiefen.

  • Interessen und Fähigkeiten, die Sie mitbringen sollten

    Wirtschafts­mathematik-Studierende sollten

    • Interesse an mathematischen Fragestellungen mitbringen. Neben Ihrem mathematischen Grundwissen, das Sie in der Schule erworben haben, müssen Sie keine weiteren Grund­kenntnisse mitbringen).
    • sich für wirtschaft­liche Zusammenhänge interessieren, da diese einen großen Teil Ihres Studiums ausmachen
    • motiviert sein, Inhalte selbstständig zu erarbeiten und nachzubereiten – aber keine Sorge: Bei Fragen helfen Ihnen Ihre Dozentinnen und Dozenten.
  • Aufbau Ihres Studiums

    Modulkatalog
    Der Modulkatalog bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Lerninhalte.

    Aufenthalt im Ausland
    Ein Studium im Ausland (ein oder zwei Semester) wird empfohlen. Bei Fragen hilft Ihnen Juliane Roth, Auslands­koordinatorin der Fakultät.

    Praktika
    Ein Praktikum ist nicht verpflichtend. Auf unserer Website finden Sie viele Praktikumsangebote aus dem In- und Ausland.

    Musterstundenplan
    So könnte Ihr Stundenplan im ersten Semester aussehen.

  • Weiterführendes Studium

  • Bewerbung und Auswahl

    An der Universität Mannheim gibt es keinen klassischen Numerus Clausus (im Sinne einer Grenznote). In unserem Auswahl­verfahren berücksichtigen wir folgende Kriterien:

    • die Noten der Fächer Deutsch, Mathematik (doppelte Gewichtung) sowie der besten fortgeführten Fremdsprache und der besten fortgeführten Natur­wissenschaft
    • relevante berufspraktische Tätigkeiten beziehungs­weise außerschulische Leistungen
    • wenn Sie keine deutsche Staats­angehörigkeit oder keine deutsche Hochschul­zugangsberechtigung haben (Abitur oder vergleichbarer Abschluss), müssen Sie deutsche Sprach­kenntnisse auf C1-Niveau nachweisen

    Auswahlsatzung
    Alle Details zum Auswahl­verfahren finden Sie in der Auswahlsatzung.

    Bewerbung
    Sie können sich vom 15. Mai bis 15. Juli bewerben.

    Für den Studien­gang bewerben

    Studien­orientierungs­test
    Sie müssen Ihrer Bewerbung einen Nachweis über einen Studien­orientierungs­test beilegen (Was studiere ich? /Studium-Interessentest (SIT)).

    Bewerbung in ein höheres Fach­semester
    Falls Sie sich in ein höheres Fach­semester bewerben möchten, wenden Sie sich an Frau Dörr von der Zulassungs­stelle.

Kontakt

Elena Boldin, Dipl.-Soz.Wiss.

Elena Boldin, Dipl.-Soz.Wiss.

Studien­gangs­management Lehr­amt Informatik und Mathematik, B.Sc. und M.Sc. Wirtschafsmathematik
Universität Mannheim
Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik
B 6, 26
Gebäudeteil B – Raum B 1.04
68159 Mannheim
Tel.: + 49 621 181-2640
Fax: + 49 621 181-2423
E-Mail: boldin(at)wim.uni-mannheim.de
Sprechstunde:
Mi 10–11:30 Uhr, Anwesenheit von Mo–Do 9–13 Uhr
N. N.

N. N.

Fach­studien­beratung Wirtschafts­mathematik
Universität Mannheim
Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik
68131 Mannheim
Bewerbungs- und Zulassungsstelle

Bewerbungs- und Zulassungs­stelle

Universität Mannheim
L 1, 1 – Raum 157, 158
68161 Mannheim